Hauptmenü öffnen
Max Wladimir von Beck war von Juni 1906 bis November 1908 Ministerpräsident Cisleithaniens

Das Ministerium Beck wurde am 2. Juni 1906 im Auftrag von Kaiser Franz Joseph I. von Ministerpräsident Max Wladimir von Beck in Cisleithanien gebildet (eine vor allem im Beamtentum und bei Juristen gebräuchliche inoffizielle Bezeichnung für den nördlichen und westlichen Teil Österreich-Ungarns). Es löste das Ministerium Hohenlohe ab und blieb bis zum 15. November 1908 im Amt. Daraufhin folgte das Ministerium Bienerth.

K. k. MinisterBearbeiten

Dem Ministerium gehörten folgende Minister an:

Amt Amtsinhaber Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Ministerpräsident Max Wladimir von Beck 2. Juni 1906 15. November 1908
Ackerbauminister Leopold von Auersperg
Alfred Ebenhoch
2. Juni 1906
9. November 1907
9. November 1907
15. November 1908
Handelsminister Josef Fořt
Franz Fiedler
2. Juni 1906
9. November 1907
9. November 1907
10. November 1908
Kultus- und Unterrichtsminister Gustav Marchet 2. Juni 1906 15. November 1908
Finanzminister Witold von Korytowski 2. Juni 1906 15. November 1908
Innenminister Richard von Bienerth-Schmerling 2. Juni 1906 15. November 1908
Justizminister Franz Klein 2. Juni 1906 15. November 1908
Minister für Öffentliche Arbeiten Albert Geßmann 2. Juni 1906 7. November 1908
Eisenbahnminister Julius Derschatta von Standhalt 2. Juni 1906 15. November 1908
Minister für Landesverteidigung Franz Xaver von Schönaich
Julius von Latscher-Lauendorf
Friedrich von Georgi
2. Juni 1906
24. Oktober 1906
12. Januar 1907
24. Oktober 1906
12. Januar 1907
15. November 1908
Minister ohne Geschäftsbereich Albert Dzieduszynski
David Abrahamowicz
2. Juni 1906
9. November 1907
9. November 1907
15. November 1908
Minister ohne Geschäftsbereich Bedřich Pacák
Karel Prasak
2. Juni 1906
9. November 1907
9. November 1907
15. November 1908
Minister ohne Geschäftsbereich Franz Peschka
Heinrich Prade
9. November 1907
9. Mai 1908
9. Mai 1908
15. November 1908

Gemeinsame k.u.k. MinisterBearbeiten

Nicht im Ministerium Beck, sondern vom Kaiser und König unabhängig davon ernannte gemeinsame Minister für beide "Reichshälften" Österreich-Ungarns:

Außenminister Agenor von Gołuchowski
Alois Lexa von Aehrenthal
Mai 1895
11. Oktober 1906
11. Oktober 1906
17. Februar 1912
Reichskriegsminister Heinrich von Pitreich
Franz Xaver von Schönaich
18. Dezember 1902
24. Oktober 1906
24. Oktober 1906
20. September 1911
Gemeinsamer Finanzminister István Burián 24. Juli 1903 12. Februar 1912

WeblinksBearbeiten