Mike Mieszkowski

deutscher Eishockeyspieler
DeutschlandDeutschland  Mike Mieszkowski Eishockeyspieler
Mike Mieszkowski
Geburtsdatum 14. Dezember 1992
Geburtsort Wilhelmshaven, Deutschland
Größe 193 cm
Gewicht 80 kg
Position Stürmer
Nummer #72
Schusshand Links
Karrierestationen
2007–2010 Moskitos Essen
2010–2014 Lausitzer Füchse
EHC Jonsdorfer Falken
2014–2018 Krefeld Pinguine
2018–2019 Nürnberg Ice Tigers
2019 ESV Kaufbeuren
seit 2019 Löwen Frankfurt

Mike Mieszkowski (* 14. Dezember 1992 in Wilhelmshaven) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit Dezember 2019 bei den Löwen Frankfurt in der DEL2 unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Von 2007 bis 2010 spielte Mieszkowski in der Jugend der Moskitos Essen, für deren erste Mannschaft er in der Saison 2009/10 14 Spiele in der Regionalliga absolvierte und die Meisterschaft sowie den Oberliga-Aufstieg erreichte. Zur Saison 2010/11 wurde er von den Lausitzer Füchsen unter Vertrag genommen und spielte zudem mit einer Förderlizenz bei den Jonsdorfer Falken in der Oberliga. Nach guten Leistungen im Trikot der Falken kam er in der 2. Bundesliga bei den Füchsen zum Einsatz, wo ihm in 31 Spielen 5 Punkte gelangen.

Im Mai 2011[1] und 2012[2] wurde sein Vertrag in Weißwasser um eine Saison verlängert. In seiner ersten Saison für die Lausitzer konnte er aufgrund einer Schulterverletzung lediglich sechs Spiele absolvieren.[2]

Zur Saison 2014/15 wechselt Mike Mieszkowski zur DEL-Mannschaft der Krefeld Pinguine. Parallel kam er im Rahmen einer Förderlizenz[3] zu Einsätzen in der DEL2 bei den Lausitzer Füchsen und in der Eishockey-Oberliga bei den Füchsen Duisburg. Insgesamt absolvierte er bis 2018 119 DEL-Partien für die Pinguine, in denen er 9 Tore erzielte und weitere 15 Treffer vorbereitete. In der Saison 2017/18 kam Mieszkowski verletzungsbedingt nur auf acht Pflichtspieleinsätze. Darüber hinaus wurde er insgesamt 13 Mal in der Champions Hockey League eingesetzt.

Zur Saison 2018/19 wechselte Mieszkowski zu den Thomas Sabo Ice Tigers. Er erhielt einen Vertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr[4] und absolvierte in diesem insgesamt 28 DEL-Partien sowie Spiele in der Champions Hockey League und beim Spengler Cup 2018 für die Tigers.

Im Juni 2019 kehrte er in die DEL2 zurück, als er einen Vertrag beim ESV Kaufbeuren unterschrieb.[5] Im Dezember 2019 wechselte Mieszkowski zum Ligakonkurrenten Löwen Frankfurt.

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 ETC Crimmitschau Schüler-BL 18 0 0 0 8
2007/08 ESC Moskitos Essen Jugend-BL 29 17 16 33 54 6 1 1 2 14
2008/09 ESC Moskitos Essen Jugend-BL 19 13 10 23 56
2008/09 ESC Moskitos Essen Junioren-BL 13 2 3 5 33 3 2 1 3 12
2009/10 ESC Moskitos Essen Junioren-BL 25 26 32 58 30 4 4 3 7 2
2009/10 ESC Moskitos Essen Regionalliga 0 0 0 0 0 13 2 1 3 31
2010/11 Lausitzer Füchse 2. BL 23 1 0 1 2 81 2 2 4 4
2010/11 EHC Jonsdorfer Falken Oberliga 16 10 9 19 28
2011/12 Lausitzer Füchse 2. BL 6 1 1 2 2
2011/12 EHC Jonsdorfer Falken Oberliga 1 0 2 2 2 11 0 0 0 2
2012/13 Lausitzer Füchse 2. BL 35 2 8 10 8 5 0 0 0 0
2012/13 EHC Jonsdorfer Falken Oberliga 13 5 10 15 37 11 2 1 3 10
2013/14 Lausitzer Füchse DEL2 48 9 15 24 8 5 0 0 0 6
2013/14 EHC Jonsdorfer Falken Oberliga 1 2 0 2 2
2014/15 Krefeld Pinguine DEL 43 3 11 14 78 3 1 0 1 0
2014/15 Lausitzer Füchse DEL2 2 1 0 1 6
2014/15 Füchse Duisburg Oberliga 1 0 1 1 0
2015/16 Krefeld Pinguine DEL 18 0 0 0 79
2015/16 Lausitzer Füchse DEL2 1 0 0 0 0
2015/16 Füchse Duisburg Oberliga 13 3 7 10 4 4 1 1 2 2
2016/17 Krefeld Pinguine DEL 47 4 3 7 41
2017/18 Krefeld Pinguine DEL 8 1 1 2 4
2018/19 Nürnberg Ice Tigers DEL 26 3 2 5 2 2 0 1 1 16
2019/20 ESV Kaufbeuren DEL2
DEL gesamt 142 11 17 28 204 5 1 1 2 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andreas Friebel: Lowe neu – Mieszkowski verlängert. Lausitzer Füchse, 12. Mai 2011, abgerufen am 8. Oktober 2011.
  2. a b Andreas Friebel: Mike Mieszkowski verlängert Vertrag. (Nicht mehr online verfügbar.) Lausitzer Füchse, 11. April 2011, archiviert vom Original am 10. Mai 2013; abgerufen am 8. Oktober 2011.
  3. Krefeld und Weißwasser kooperieren. In: Webseite der Lausitzer Füchse. 13. Juni 2014, abgerufen am 1. Mai 2019.
  4. Thorsten Drenkard: Ice Tigers holen Neuzugang Nummer zwölf. In: mittelbayerische.de. 29. Juli 2018, abgerufen am 24. Juli 2019.
  5. ESV Kaufbeuren: Mike Mieszkowski komplettiert ESVK-Offensive - Stürmer wechselt von den Nürnberg Ice Tigers. In: eishockey.info. 23. Juni 2009, abgerufen am 24. Juli 2019.