Hauptmenü öffnen

Mignaloux-Beauvoir

französische Gemeinde

GeographieBearbeiten

Mignaloux-Beauvoir liegt im Südosten von Poitiers und wird umgeben von den Nachbargemeinden Poitiers im Norden und Nordwesten, Sèvres-Anxaumont im Nordosten, Saint-Julien-l’Ars im Osten, Savigny-Lévescault und Nieul-L’Espoir im Südosten, Noaillé-Maupertus im Süden sowie Saint-Benoît im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 147.

GeschichteBearbeiten

848 wird der Ort als Villa Magnalorum in den Urkunden der Abtei von Noaillé erwähnt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Anzahl Einwohner
(Quelle: Mignaloux-Beauvoir auf der Website des Insee)
Jahr 19621968197519821990199920062011
Einwohner 7311.3001.2071.6382.3573.3413.8233.949
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss Cigogne in Mignaloux
  • Kirche von Mignaloux-Beauvoir, seit 1931 Monument historique
  • Schloss Cigogne, erbaut im 17. Jahrhundert, seit 1986 Monument historique
  • Herrenhaus von Beauvoir mit Kapelle (im Stile des Art déco errichtet) aus dem 19. Jahrhundert, heute Golfanlage
  • Botanischer Garten der Universität Poitiers

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der irischen Gemeinde Midleton im County Cork und mit der polnischen Gemeinde Kąty Wrocławskie in Niederschlesien bestehen Partnerschaften.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mignaloux-Beauvoir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien