Michail Krywanossau

sowjetischer Hammerwerfer

Michail Pjatrowitsch Krywanossau (weißrussisch Міхаіл Пятровіч Крываносаў, russisch Михаил Петрович Кривоносов Michail Petrowitsch Kriwonossow, engl. Transkription Mikhail Krivonosov,; * 1. Mai 1929 in Minsk; † 11. November 1995) war ein sowjetisch-weißrussischer Hammerwerfer, der in den 1950er Jahren erfolgreich war.

Er nahm an zwei Olympischen Spielen teil und gewann eine Silbermedaille. Darüber hinaus wurde er einmal Europameister und einmal Vizeeuropameister.

Er erzielte mit Hammer, Granate und Kugel insgesamt 52 weißrussische Rekorde, darunter 11 sowjetische Rekorde und 6 Weltrekorde im Hammerwurf.

Der sechsfache sowjetische Meister zählte zu den „Leichtgewichten“: Bei 1,90 m Körpergröße brachte er knapp 100 kg auf die Waage.

LeistungenBearbeiten

Jahr Wettkampf Leistung
1952 UdSSR-Meisterschaften 57,88 m (Meister)
Olympische Spiele in Helsinki 24. Platz (im Vorkampf ausgeschieden)
1953 UdSSR-Meisterschaften 60,51 m (Vierter)
1954 Europameisterschaften in Bern Gold mit 63,34 m (WR)
1955 5. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Warschau Sieger mit 64,33 m (WR)
internat. Meeting in Belgrad Sieger mit 64,52 m (WR)
internat. Meeting in Bukarest Sieger mit 64,40 m
UdSSR-Meisterschaften in Tiflis 63,53 m (Meister)
1956 UdSSR-Meeting in Naltschik 65,85 m (WR)
1. Weißruss. Spartakiade 66,38 m (WR)
1. UdSSR-Spartakiade in Moskau Sieger mit 63,31 m
UdSSR-Meeting in Taschkent 67,32 m (WR)
Olympische Spiele in Melbourne Silber mit 63,36 m
1957 UdSSR-Meisterschaften in Moskau 63,42 m (Meister)
1958 Europameisterschaften in Stockholm Silber mit 63,78
UdSSR-Meisterschaften Meister

WeblinksBearbeiten