Hauptmenü öffnen

Messerschmitt P.1110 war die Bezeichnung für den Entwurf eines einsitzigen strahlgetriebenen Jagdflugzeugs der Messerschmitt AG im Zweiten Weltkrieg. Das Projekt basierte auf der Ausschreibung des OKL von 1944 nach einem Jagdeinsitzer mit der Heinkel-HeS-011-Strahlturbine, vier MK 108 sowie einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 1000 km/h.

Messerschmitt Me P 1110
Me P 1110.jpg
Messerschmitt P.1110/II
Typ: Kampfflugzeug
Entwurfsland:

Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich

Hersteller:

Messerschmitt AG

Erstflug: nicht geflogen
Indienststellung: wurde nie in Dienst gestellt
Produktionszeit:

wurde nie in Serie produziert

Stückzahl: 0

Eine Besonderheit der konstruktiven Auslegung stellte die Anordnung der Hauptbaugruppen dar. So war der Lufteinlauf für das Strahltriebwerk seitlich bzw. ringförmig um die Flugzeugzelle angeordnet. Der Pilot sollte mit der Bewaffnung vor dem Triebwerk sitzen. Diese Anordnung war wegweisend und wurde in den meisten strahlgetriebenen Jagdflugzeugen der frühen Nachkriegszeit übernommen. Auf Grund dieser strömungsgünstigen Auslegung war die P.1110 rechnerisch der schnellste aller dem OKL vorgelegten Entwürfe. Die gepfeilten Tragflächen entsprachen denen des Versuchsflugzeugs Messerschmitt P.1101. Für den Piloten war in der druckbelüfteten Kabine ein Schleudersitz vorgesehen.

Der Entwurf wurde zusammen mit den Vorschlägen anderer Firmen zu Gunsten der Junkers EF 128 abgelehnt. Begründet wurde dies vor allem mit der langen Entwicklungszeit, die dieser neuartige Entwurf benötigen würde.

Technische DatenBearbeiten

(Stand 12. Januar 1945)

  • Länge: 9,66 m
  • Spannweite: 8,2 m
  • Höhe: ca. 2,70 m
  • Startmasse: 4.000 kg
  • Dienstgipfelhöhe: 13.100 m
  • Höchstgeschwindigkeit: 1.006 km/h
  • Bewaffnung: drei 30-mm-Kanonen MK 108, 500 kg Abwurfwaffen

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Radinger, Schick: Messerschmitt-Geheimprojekte. Aviatic Verlag, ISBN 3-925505-14-8.
  • Schick, Meyer: Geheimprojekte der Luftwaffe. Motorbuchverlag, Stuttgart, ISBN 3-613-01631-1.
  • Heinz J. Nowarra: Die deutsche Luftrüstung 1933–1945. Bernard & Graefe Verlag, Koblenz 1993, ISBN 3-7637-5464-4.
  • Jean-Denis G.G Lepage: Aircraft of the Luftwaffe, 1935–1945: an illustrated guide (Seite 291 ff), Verlag: McFarland 2009, ISBN 0-7864-3937-8.
  • Ingolf Meyer: Luftwaffe Advanced Aircraft Projects to 1945: Volume 2: Fighters & Ground-Attack Aircraft Lippisch to Zeppelin, Verlag: Midland Publishing 2006, ISBN 1-85780-242-X.
  • Walter Schick: LUFTWAFFE SECRET PROJECTS: FIGHTERS 1939–1945 Vol.1, Verlag: Ian Allan Publishing 2010, ISBN 1-85780-052-4.
  • David Myhra: Secret Aircraft Designs of the Third Reich, Verlag: Schiffer Publishing, Ltd. 1998, ISBN 0-7643-0564-6.
  • Manfred Griehl: Jet Planes of the Third Reich: The Secret Projects, Vol. 2, Verlag: Monogram Aviation Publications 2005, ISBN 0-914144-37-5.

WeblinksBearbeiten