Hauptmenü öffnen

Die Messerschmitt M26 war ein Reiseflugzeug, das vom Messerschmitt Flugzeugbau konstruiert und von den Bayerischen Flugzeugwerken 1930 hergestellt wurde.

Messerschmitt M26
f2
Typ: Leichtflugzeug
Entwurfsland:

Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich

Hersteller:

Bayerische Flugzeugwerke

Stückzahl: 1

GeschichteBearbeiten

Die M26 wurde auf Anregung der US-amerikanischen Eastern Aircraft Corporation entworfen, die dann die Nachbaurechte dafür erwerben wollte. Jedoch konnten durch die Wirtschaftskrise infolge des Schwarzen Freitags 1929 die Pläne nicht umgesetzt werden. So wurde 1930 nur ein Exemplar gebaut.

Das Flugzeug stellte eine kleinere dreisitzige Variante der M18 dar, die ebenfalls bereits in Metallbauweise ausgeführt war.

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten
Länge 7,15 m
Spannweite 12,40 m
max. Startmasse 890 kg
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
Triebwerke 1 × Siemens Sh 14 mit 85 kW (115 PS)
Die Lizenzversion sollte als Antrieb
einen Wright Whirlwind erhalten.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Bruno Lange: Typenhandbuch der deutschen Luftfahrt. Bernard & Graefe Verlag, Koblenz 1986, ISBN 3-7637-5284-6. (Die deutsche Luftfahrt, Bd. 9)
  • AERO. Heft 113, S. 3159.

WeblinksBearbeiten