Hauptmenü öffnen

Der McLaren 720S ist ein Sportwagen von McLaren mit einem Vierliter-V8-Mittelmotor.

McLaren
McLaren 720S auf der IAA 2017
McLaren 720S auf der IAA 2017
720S
Produktionszeitraum: seit 2017
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Roadster
Motoren: Ottomotor:
4,0 Liter (527 kW)
Länge: 4540 mm
Breite: 2160 mm
Höhe: 1196 mm
Radstand: 2670 mm
Leergewicht: 1283–1332 kg
Vorgängermodell McLaren 650S, McLaren 675LT
Heckansicht
McLaren 720S Spider auf dem Genfer Auto-Salon 2019
Heckansicht
Innenraum

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Fahrzeug wurde im März 2017 als Nachfolger des McLaren 650S auf dem 87. Genfer Auto-Salon zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. Seit Mai 2017 steht der Supersportwagen zu Preisen ab 247.350 Euro bei den Händlern.[1] Anfang Dezember 2018 präsentierte McLaren den 720S als Spider. Er kam im März 2019 zu Preisen ab 273.000 Euro zu den Händlern.[2]

Technische DatenBearbeiten

Bei einem Gewicht von 1283 kg beschleunigt der 527 kW (720 PS) starke Sportwagen in 2,9 s auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 341 km/h.

Im Vergleich zum Vorgängermodell baut der 720S auf einem modifizierten Carbon-Chassis auf, das leichter und verwindungssteifer ist.[3]

720S 720S Spider
Bauzeitraum seit 05/2017 seit 03/2019
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor
Motoraufladung Biturbo
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Hubraum 3994 cm³
Bohrung × Hub 93,0 × 73,5 mm
max. Leistung bei min−1 527 kW (720 PS) / 7250
max. Drehmoment bei min−1 770 Nm / 5500
Kraftübertragung
Antrieb Hinterradantrieb
Getriebe, serienmäßig 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 341 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 2,9 s
Beschleunigung, 0–200 km/h 7,8 s 7,9 s
Beschleunigung, 0–300 km/h 21,4 s
Leergewicht 1283 kg 1332 kg
Kraftstoffverbrauch auf 100 km
(kombiniert)
10,7 l Super Plus
CO2-Emissionen (kombiniert) 249 g/km
Abgasnorm Euro 6
Basispreis 247.350 € 273.000 €

TriviaBearbeiten

Auf dem Goodwood Festival of Speed im Juni 2017 präsentierte Lego einen Nachbau des 720S in Originalgröße. Die rund 280.000 Bausteine bauten sechs Mitarbeiter von McLaren und Lego in rund 2000 Stunden zusammen. Mit einem Gewicht von 1,6 Tonnen wiegt das Lego-Modell rund 300 Kilogramm mehr als das Serienfahrzeug.[4]

Der Fußballspieler Kingsley Coman des FC Bayern München verursachte an seinem McLaren 720S Coupé bei einem Verkehrsunfall am 23. Dezember 2018 in der Nähe von München einen Totalschaden.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schneller als die Konkurrenz. In: autobild.de. 3. Mai 2017. Abgerufen am 3. Mai 2017.
  2. Der neue McLaren 720S Spider. In: finestautomotive.com. 9. Dezember 2018. Abgerufen am 9. Dezember 2018.
  3. Supersportwagen ist Startschuss einer neuen Serie. In: auto-motor-und-sport.de. 7. März 2017. Abgerufen am 7. März 2017.
  4. McLaren 720S zum selber bauen. In: blick.ch. 29. Juni 2017. Abgerufen am 2. Juli 2017.
  5. Kingsley Coman fährt 720-PS-Sportwagen kaputt. In: spiegel.de. 27. Dezember 2018. Abgerufen am 27. Dezember 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: McLaren 720S – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Zeitleiste der McLaren-Serienmodelle von 1994 bis heute
Typ Motor 1990er 2000er 2010er
3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Supersportwagen
mit Frontmotor
V8 Mercedes-Benz SLR McLaren
Sportwagen
mit Mittelmotor
MP4-12C/12C
650S
675LT
720S
570S
540C
600LT
GT
Supersportwagen
mit Mittelmotor
P1
Senna
Speedtail
V12 F1
  • Mit modifiziertem BMW-Motor
  • Gemeinsam mit Mercedes-Benz