Hauptmenü öffnen

Martin Schmidt (Fussballtrainer)

schweizer Fußballtrainer

Martin Schmidt (* 12. April 1967 in Naters) ist ein Schweizer Fussballtrainer. Seit dem 10. April 2019 ist er Cheftrainer des FC Augsburg.

Martin Schmidt
Martin-Schmidt-2015-07.jpg
Martin Schmidt (2015)
Personalia
Geburtstag 12. April 1967
Geburtsort NatersSchweiz
Grösse 181 cm
Junioren
Jahre Station
1976– FC Naters
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1998 FC Naters
1998–2001 FC Raron
Stationen als Trainer
Jahre Station
2001–2003 FC Raron (Co-Trainer)
2003–2008 FC Raron
2008–2010 FC Thun II
2010–2015 1. FSV Mainz 05 II
2015–2017 1. FSV Mainz 05
2017–2018 VfL Wolfsburg
2019– FC Augsburg
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

SpielerBearbeiten

Schmidt war von 1976 bis 1998 für den FC Naters aktiv, mit dem er von der siebtklassigen 3. Liga bis in die Nationalliga B aufstieg.[1] Danach spielte er bis 2001 für den FC Raron.

TrainerBearbeiten

Beim FC Raron wurde Schmidt im direkten Anschluss an seine Spielerkarriere zunächst Trainerassistent und ab 2003 Cheftrainer. 2008 übernahm er die zweite Mannschaft des FC Thun.

Zwei Jahre später wurde er vom 1. FSV Mainz 05 als Cheftrainer für die zweite Mannschaft verpflichtet. In der Saison 2013/14 erreichte Schmidt mit Mainz 05 II den dritten Platz in der Regionalliga Südwest. Nachdem der Ligakonkurrent SC Freiburg II auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen verzichtet hatte, setzte sich Mainz 05 II dort unter der Leitung von Schmidt gegen die TSG Neustrelitz durch und stieg erstmals in die professionelle 3. Liga auf.[1]

Am 17. Februar 2015 wurde er als Nachfolger von Kasper Hjulmand Trainer der ersten Mannschaft des Vereins.[1][2] Die Saison 2015/16 beendete Mainz 05 auf dem sechsten Tabellenplatz und qualifizierte sich damit erstmals in der Vereinsgeschichte für die Gruppenphase der Europa League. Nach der Saison 2016/17 wurde das Beschäftigungsverhältnis vorzeitig aufgelöst, nachdem der Ligaerhalt erst im zweitletzten Spiel der Saison gesichert worden war.[3]

Ab dem 18. September 2017 war Schmidt Trainer des VfL Wolfsburg als Nachfolger von Andries Jonker.[4] In seinen ersten sieben Ligaspielen spielte der VfL Wolfsburg jeweils unentschieden, womit Schmidt der Bundesligatrainer mit den meisten Unentschieden nach Amtsübernahme ist.[5] Am 19. Februar 2018 trat er als Trainer zurück.[6]

Am 10. April 2019 übernahm Schmidt die Bundesligamannschaft des FC Augsburg, die nach dem 28. Spieltag mit vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf dem 15. Tabellenplatz stand, als Nachfolger von Manuel Baum.[7] Auch zum Saisonende belegte die Mannschaft den 15. Tabellenplatz, mit 32 Punkten.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Schafhirte, Mechaniker, Bundesligatrainer, NZZ, 17. Februar 2015
  2. Martin Schmidt übernimmt Traineramt mainz05.de, abgerufen am 17. Februar 2015
  3. Martin Schmidt nicht mehr 05-Trainer auf der offiziellen Website des 1. FSV Mainz 05 vom 22. Mai 2017, abgerufen am 22. Mai 2017
  4. Martin Schmidt wird VfL-Cheftrainer auf der Website des VfL Wolfsburg vom 18. September 2017, abgerufen am 18. September 2017
  5. Schmidt kann mit Wolfsburger Remis-Serie leben auf nwzonline.de, abgerufen am 31. Oktober 2017.
  6. „Den Weg freimachen“. VfL Wolfsburg, 19. Februar 2018, abgerufen am 27. Mai 2018.
  7. FCA stellt Manuel Baum, Jens Lehmann und Stephan Schwarz frei, fcaugsburg.de, 9. April 2019, abgerufen am 9. April 2019.