Marolles (Oise)

Gemeinde im Département Oise, Frankreich

Marolles ist eine französische Gemeinde mit 680 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Nanteuil-le-Haudouin (bis 2015: Kanton Betz).

Marolles
Marolles (Frankreich)
Marolles
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Nanteuil-le-Haudouin
Gemeindeverband Pays de Valois
Koordinaten 49° 10′ N, 3° 6′ OKoordinaten: 49° 10′ N, 3° 6′ O
Höhe 62–151 m
Fläche 13,22 km2
Einwohner 680 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km2
Postleitzahl 60890
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Marolles

GeographieBearbeiten

Marolles liegt etwa 50 Kilometer nordöstlich von Paris am Ourcq bzw. am kanalisierten Verlauf. Umgeben wird Marolles von den Nachbargemeinden Villers-Cotterêts im Norden und Nordwesten, La Ferté-Milon im Osten und Nordosten, Chézy-en-Orxois im Südosten, Montigny-l’Allier im Süden, Mareuil-sur-Ourcq im Südwesten, Le Villeneuve-sous-Thury im Westen und Südwesten sowie Autheuil-en-Valois im Westen. Im Wald Bois de Montigny liegt eine größere Exklave der Gemeinde.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 541 561 515 509 612 621 657 673
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Menhir
  • Kirche Sainte-Geneviève aus dem 12./13. Jahrhundert, seit 1920 Monument historique
  • Kapelle Le Clos du Réveil in der Ortschaft Préciamont, im 13. Jahrhundert errichtet
  • Schloss Bourneville, um 1727 erbaut
 
Kirche Sainte-Geneviève

WeblinksBearbeiten

Commons: Marolles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien