Marlene Ahrens

chilenische Leichtathletin und Olympionikin (1933-2020)

Marlene Ahrens Ostertag (* 27. Juli 1933 in Concepción; † 17. Juni 2020[1]) war eine chilenische Leichtathletin, die im Speerwurf antrat. In der zweiten Hälfte der 1950er sowie der ersten Hälfte der 1960er Jahre war sie die dominierende südamerikanische Athletin ihrer Disziplin und gewann unter anderem vier kontinentale Meisterschaften hintereinander. Darüber hinaus sicherte sie sich zwei Goldmedaillen bei Panamerikanischen Spielen und war die erste Speerwerferin Südamerikas überhaupt, die bei diesen Wettbewerben gewinnen konnte.

Marlene Ahrens Leichtathletik

Marlene Ahrens
Marlene Ahrens (2013)

Voller Name Marlene Ahrens Ostertag
Nation ChileChile Chile
Geburtstag 27. Juli 1933
Geburtsort Concepción
Größe 176 cm
Gewicht 70 kg
Sterbedatum 17. Juni 2020
Karriere
Disziplin Speerwurf
Bestleistung 50,38 m
Medaillenspiegel
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber 1956 Melbourne 50,38 m
Logo der Pan American Games Panamerikanische Spiele
Gold 1959 Chicago 45,38 m
Gold 1963 São Paulo 49,93 m
Südamerikameisterschaften
Silber 1954 São Paulo 41,68 m
Gold 1956 Santiago de Chile 48,73 m
Gold 1958 Montevideo 43,85 m
Gold 1961 Lima 42,85 m
Gold 1963 Cali 44,67 m
letzte Änderung: 13. August 2013

1956 vertrat sie ihr Land bei den Olympischen Sommerspielen im australischen Melbourne und errang dort mit persönlicher Bestweite von 50,38 Metern die Silbermedaille.

Marlene Ahrens gehörte der deutschen Minderheit Chiles, den sog. Chile-Deutschen, an.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nachruf auf Marlene Ahrens. Abgerufen am 18. Juni 2020.