Magners League 2009/10

Magners League 2009/10
Magners-League-logo1.gif
Meister Ospreys (3. Titel)
Mannschaften 10
Länder IrlandIrland Irland
SchottlandSchottland Schottland
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
Spiele 90  + 3 Play-off-Spiele
Punkte 3.491  (ø 37,54 pro Spiel)
Versuche 333  (ø 3,58 pro Spiel)
Zuschauer 818.181  (ø 8.798 pro Spiel)
Meiste Punkte SchottlandSchottland Dan Parks, Glasgow Warriors (164)
Meiste Versuche NiederlandeNiederlande Tim Visser, Edinburgh Rugby (10)
Magners League 2008/09

Die Saison 2009/10 der Magners League, der von irischen, walisischen und schottischen Rugby-Teams gemeinsam ausgetragenen Meisterschaft, begann am 4. September 2009. Die reguläre Saison umfasste 18 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 9. Mai 2009. Die besten vier Mannschaften spielten erstmals in zwei Halbfinals um eine Teilnahme am Finale, das am 29. Mai ausgetragen wurde. Titelverteidiger war die irische Provinz Munster, den Meistertitel gewann Ospreys.

TabelleBearbeiten

  • Teilnahme am Halbfinale
  • M = Amtierender Meister

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01.   Leinster Rugby 18 13 0 5 359:295 + 64 3 55
    02. Wales  Ospreys 18 11 1 6 384:298 + 86 6 52
    03. Schottland  Glasgow Warriors 18 11 2 5 390:321 + 69 3 51
    04.   Munster Rugby (M) 18 9 0 9 319:282 + 37 9 45
    05. Wales  Cardiff Blues 18 10 0 8 349:315 + 34 4 44
    06. Schottland  Edinburgh Rugby 18 8 0 10 385:391 - 6 9 41
    07. Wales  Newport Gwent Dragons 18 8 1 9 333:378 - 45 5 39
    08.   Ulster Rugby 18 7 1 10 357:370 - 13 6 36
    09. Wales  Scarlets 18 5 0 13 361:382 - 21 9 29
    10.   Connacht Rugby 18 5 1 12 254:459 - 205 4 26

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied

    PlayoffsBearbeiten

    HalbfinaleBearbeiten

    14. Mai 2010
    19:05
    Ospreys 20 : 5 Glasgow Warriors Liberty Stadium, Swansea
    Zuschauer: 7.079
    Schiedsrichter: George Clancy (Irland)
    Versuche: Williams 9. erh.
    Hook 54. erh.
    Erhöhungen: Biggar (2)
    Straftritte: Biggar (2) 51., 79.
    (7:0)
    Bericht
    Versuche: Thomson 42. n.erh.

    15. Mai 2010
    20:00
    Leinster Rugby 16 : 6 Munster Rugby RDS Arena, Dublin
    Zuschauer: 19.750
    Schiedsrichter: Nigel Owens (Wales)
    Versuche: Kearney 44. erh.
    Erhöhungen: Sexton (1)
    Straftritte: Sexton (3) 18., 50., 58.
    (3:3)
    Bericht
    Straftritte: O’Gara (1) 29.
    Dropgoals: O’Gara (1) 41.

    FinaleBearbeiten

    29. Mai 2010
    18:30
    Leinster Rugby 12 : 17 Ospreys RDS Arena, Dublin
    Zuschauer: 19.750
    Schiedsrichter: Nigel Owens (Wales)
    Straftritte: Sexton (4) 23., 45., 62., 71.
    (3:14)
    Bericht
    Versuche: Bowe 20. erh.
    Byrne 35. erh.
    Erhöhungen: Biggar (2)
    Straftritte: Biggar (1) 48.
    15 Rob Kearney
    14 Shane Horgan
    13 Brian O’Driscoll
    12 Gordon D’Arcy
    11 Isa Nacewa
    10 Jonathan Sexton
    09 Eoin Reddan
    08 Stan Wright
    07 John Fogarty
    06 CJ van der Linde   48.
    05 Nathan Hines
    04 Malcolm O’Kelly
    03 Kevin McLaughlin   30.
    02 Shane Jennings   67.
    01 Jamie Heaslip
    Auswechselspieler:
    16 Richardt Strauss   67.
    17 Cian Healy   48.
    18 Trevor Hogan   42.
    19 Stephen Keogh   30.   42.
    20 Paul O’Donohoe
    21 Fergus McFadden
    22 Girvan Dempsey
    15 Lee Byrne
    14 Tommy Bowe
    13 Andrew Bishop
    12 James Hook
    11 Shane Williams   71.
    10 Dan Biggar
    09 Mike Phillips
    08 Ryan Jones   67.
    07 Marty Holah
    06 Jerry Collins
    05 Jonathan Thomas   62.
    04 Alun Wyn Jones
    03 Adam Jones
    02 Huw Bennett
    01 Paul James   71.
    Auswechselspieler:
    16 Ed Shervington   71.
    17 Ryan Bevington
    18 Ian Gough   62.
    19 Filo Tiatia   67.
    20 Jamie Nutbrown
    21 Gareth Owen
    22 Nikki Walker   71.

    StatistikBearbeiten

    Meiste erzielte VersucheBearbeiten

    Name Versuche Verein
    1. Niederlande  Tim Visser 10 Edinburgh Rugby
    2. Irland  Fionn Carr 7 Connacht Rugby
    Irland  Tommy Bowe 7 Connacht Rugby

    Meiste erzielte PunkteBearbeiten

    Name Punkte Spiele
    1. Schottland  Dan Parks 164 Glasgow Warriors
    2. Wales  Dan Biggar 135 Ospreys
    3. Neuseeland  Ben Blair 121 Cardiff Blues
    Irland  Ian Keatley 121 Connacht Rugby

    WeblinksBearbeiten