MC Oran

algerischer Fußballverein

Der Mouloudia Club von Oran (arabisch نادي مولودية وهران), mit MC Oran abgekürzt, ist ein algerischer Fußballverein aus Oran.

MC Oran
Logo des MC Oran
Basisdaten
Name Mouloudia Club von Oran
Sitz Oran, Algerien
Gründung 1946
Präsident AlgerierAlgerier Youcef Djebbari
Website mouloudia.com
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer AlgerierAlgerier Tahar Cherif El-Ouazzani
Spielstätte Stade Ahmed Zabana
Oran, Algerien
Plätze 40.000
Liga Ligue Professionnelle 1
2018/19 10. Platz
Heim
Auswärts
Alternativ

Der in Rot und Weiß spielende Verein trägt seine Heimspiele im Stadion Ahmed Zabana aus, das 45.000 Plätze hat.

MC Oran wurde 1946 gegründet. Seither wurden jeweils vier nationale Meistertitel und Pokalsiege errungen. Zudem gelang zwei Mal der Sieg im Arabischen Pokal der Pokalsieger und 1989 der Einzug in das Finale der CAF Champions League.

ErfolgeBearbeiten

  • Algerischer Pokal
    • Sieger: 1975, 1984, 1985, 1996
  • Arabischer Pokal der Pokalsieger
    • Sieger: 1997, 1998
  • Arabischer Super Pokal
    • Sieger: 1999

Statistik in den CAF-WettbewerbenBearbeiten

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
African Cup Winners' Cup 1985 1. Runde Mali  Djoliba AC 0:0 (A) 2:0 (H)
2. Runde Senegal  ASC Jeanne d’Arc Dakar 0:0 (A) 1:1 (H)
African Cup Winners' Cup 1986 1. Runde Sierra Leone  Kamboi Eagles n.a. n.a.
2. Runde Agypten  Ismaily SC 0:1 (A) 0:0 (H)
CAF Champions Cup 1989 1. Runde Libyen  Al-Ittihad Tripoli n.a. n.a.
2. Runde Tunesien  Espérance Tunis 2:3 (H) 3:1 (A)
Viertelfinale Sudan  Al-Mourada Omdurman 0:1 (A) 4:0 (H)
Halbfinale Sambia  Nkana Red Devils 0:1 (A) 5:2 (H)
FINALE (03.12./15.12.) Marokko  Raja Casablanca 0:1 (A) 1:0 (H)
1:3 i. E.
CAF Champions Cup 1993 1. Runde Burkina Faso  Étoile Filante Ouagadougou 0:1 (A) 2:0 (H)
2. Runde Kamerun  Racing Bafoussam 0:1 (A) 2:0 (H)
Viertelfinale Agypten  Zamalek SC 0:4 (A) 1:1 (H)
CAF Champions Cup 1994 1. Runde Mauretanien  ASC Sonader 4:0 (H) 0:2 (A)
2. Runde Zentralafrikanische Republik  AS Tempete Mocaf 7:4 (H) 3:0 (A)
Viertelfinale Zaire  AS Vita Club Kinshasa n.a. n.a.
Halbfinale Tunesien  Espérance Tunis 1:3 (A) 2:2 (H)
CAF Cup 1996 1. Runde Burkina Faso  Étoile Filante Ouagadougou 1:1 (A) 3:1 (H)
2. Runde Mosambik  Ferroviário Maputo 4:1 (H) 0:2 (A)
Viertelfinale Zaire  AS Vita Club Kinshasa 2:0 (H) 0:2 (A)
1:3 i. E.
African Cup Winners' Cup 1997 1. Runde Senegal  US Gorée Dakar 0:1 (A) 4:1 (H)
2. Runde Uganda  UEB Jinja 0:2 (A) 3:0 (H)
Viertelfinale Marokko  FAR Rabat 0:2 (A) 1:1 (H)
CAF Cup 1998 1. Runde Senegal  ASC Jeanne d’Arc Dakar 0:1 (A) 2:1 (H)
CAF Confederation Cup 2005 1. Runde Marokko  OC Khouribga 0:2 (A) 4:0 (H)
2. Runde Kamerun  AS Bamboutos de Mbouda 2:1 (H) 0:1 (A)
CAF Confederation Cup 2016 Qualifikation Gambia  Wallidan Banjul Walkover Walkover
1. Runde Elfenbeinküste  Sporting Club de Gagnoa 2:0 (H) 2:2 (A)
2. Runde Marokko  Kawkab Marrakesch 0:0 (H) 0:1 (A)
  • 1986: Der Kamboi Eagles zog seine Mannschaft nach der Auslosung vom Wettbewerb zurück.
  • 1989: Der Al-Ittihad Tripoli zog seine Mannschaft nach der Auslosung vom Wettbewerb zurück.
  • 1994: Der AS Vita Club Kinshasa zog seine Mannschaft vor dem ersten Spiel im Viertelfinale zurück und schied aus.

Ehemalige SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten