Hauptmenü öffnen

Luigi Roncaglia

italienischer Radrennfahrer und Weltmeister

Luigi Roncaglia (* 10. Juni 1943 in Roverbella) ist ein ehemaliger italienischer Bahnradsportler und zweifacher Weltmeister.

Luigi Roncaglia war als Amateur Spezialist für die Mannschaftsverfolgung. Zweimal – 1966 und 1968 - wurde er in dieser Disziplin Weltmeister, zweimal – 1965 und 1967 – Vize-Weltmeister.

Bei Olympischen Spielen errang Roncaglia zwei Medaillen: den 1964 in Tokio gewann er eine Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung, 1968 die Bronzemedaille.

1969 wurde Roncaglia Profi und startete u. a. auch bei fünf Sechstagerennen; 1970 gewann er das von Melbourne gemeinsam mit Bob Ryan.

WeblinksBearbeiten