Lars Brian Nielsen

dänischer Bahnradsportler und Sportdirektor

Lars Brian Nielsen (* 14. September 1970) ist ein ehemaliger dänischer Bahnradsportler und Sportlicher Leiter.

Lars Brian Nielsen war in den 1990er Jahren einer der dominierenden dänischen Bahnradsportler in den Kurzzeitdisziplinen. 14-mal errang er nationale Titel im Sprint, Keirin sowie im 1000-Meter-Zeitfahren. 2002 beendete er seine aktive Radsport-Laufbahn. Nach siebenjähriger Pause gelang es dem mittlerweile 39-Jährigen 2009, nochmals bei einer dänischen Sprintmeisterschaft den zweiten Platz zu belegen.[1]

1998 wurde Nielsen positiv auf Doping mit Nandrolon getestet und für zwei Jahre gesperrt.[2] 2002 wurde er vor den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2002 aus dem Nationalkader ausgeschlossen, weil er positiv auf Coffein getestet worden war.[3]

Lars Brian Nielsen machte eine Ausbildung zum Trainer. Ende 2010 trat er endgültig vom aktiven Radsport zurück. Anschließend war er ein Jahr lang Sportdirektor beim Team Concordia Forsikring-Himmerland und arbeitet weiterhin als Trainer; er trainiert unter anderen den mehrfachen dänischen Meister Sebastian Lander.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Veteran jagter sin 14. DM-titel efter syv års pause auf i.pol.dk v. 27. November 2009 (dänisch)
  2. cycling4fans.de
  3. Fakta: De dømte og de mistænkte auf politiken.dk v. 25. Mai 2007 (dänisch)
  4. teamconcordia.dk@1@2Vorlage:Toter Link/www.teamconcordia.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (dänisch; PDF; 314 kB)