Landtagswahl in Kärnten 2023

Die nächste Wahl zum Landtag in Kärnten muss spätestens 2023 erfolgen. Eine frühere Wahl nach vorzeitiger Auflösung des Landtags ist jedoch möglich.

Ausgangslage 2018Bearbeiten

2013Landtagswahl in Kärnten 20182023
Wahlbeteiligung: 68,63 %
 %
50
40
30
20
10
0
47,94
(+10,81)
22,96
(+6,11)
15,45
(+1,05)
3,12
(-8,98)
5,67
(-5,51)
0,37
(-6,03)
2,14
(n. k.)
1,85
(n. k.)
0,49
(-1,45)
2013

2018

Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
b 2013: FPK
e 2013: TS
Sitzverteilung
    
Insgesamt 36 Sitze

Die Landtagswahl in Kärnten 2018 fand am 4. März 2018 statt.[1] Davor war der Kärntner Landtag zuletzt am 3. März 2013 gewählt worden. Die Wahlbeteiligung betrug 68,63 Prozent, insgesamt wurden 297.918 Stimmen abgegeben.[2]

Bei der Landtagswahl 2018 wurde die SPÖ mit 47,94 % stärkste Partei. Ebenso in den Landtag eingezogen sind: die FPÖ mit 22,96, die ÖVP mit 15,45 %, sowie das Team Kärnten mit 5,64 %.[3]

Die Grünen, das Bündnis Zukunft Österreich, die Neos, sowie Verantwortung Erde schafften den Einzug in den Landtag nicht. Im Juni 2017 wurde in Kärnten der Proporz abgeschafft, deshalb wurde in der Landesregierung Kaiser II eine Koalition zwischen der SPÖ und der ÖVP geschlossen.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurier: Kärnten: SPÖ kategorisch gegen Vorverlegung der Landtagswahl. Artikel vom 18. Mai 2017, abgerufen am 5. September 2017.
  2. orf.at: Soviele Nichtwähler wie noch nie. Artikel vom 5. März 2018, abgerufen am 5. März 2018.
  3. Landtagswahl Kärnten 2018 - news.ORF.at. Abgerufen am 15. September 2019.