Bezirk Völkermarkt

Bezirk in Österreich
Bezirk Völkermarkt
Lage im Bundesland Kärnten
Bezirk FeldkirchenBezirk HermagorKlagenfurt am WörtherseeBezirk Klagenfurt-LandBezirk Sankt Veit an der GlanBezirk Spittal an der DrauVillachBezirk Villach-LandBezirk VölkermarktBezirk WolfsbergLage des Bezirks Völkermarkt im Bundesland Kärnten (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Kärnten
NUTS-III-Region AT-213
Verwaltungssitz Völkermarkt
Fläche 908 km2
Einwohner 41.862 (1. Jänner 2020)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen VK
Bezirkskennzahl 208
Webseite www.bh-voelkermarkt.ktn.gv.at
Karte
BleiburgDiexEberndorfEisenkappel-VellachFeistritz ob BleiburgGallizienGlobasnitzGriffenNeuhausRudenSankt Kanzian am Klopeiner SeeSittersdorfVölkermarktKärntenLage der Gemeinde Bezirk Völkermarkt im Bezirk Völkermarkt (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Der Bezirk Völkermarkt ist ein politischer Bezirk des österreichischen Bundeslands Kärnten.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Bezirk Völkermarkt gliedert sich in 13 Gemeinden, darunter zwei Städte und vier Marktgemeinden. Die Einwohnerzahlen stammen vom 1. Jänner 2020.[1]

 
Gemeinden im Bezirk Völkermarkt
Gemeinde slowenisch Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ
Bleiburg
 
Pliberk   4.058 69,77 58 Bleiburg Stadt-
gemeinde
Diex
 
Djekše   787 54,95 14 Völkermarkt Gemeinde
Eberndorf
 
Dobrla vas   5.870 67,69 87 Völkermarkt Markt-
gemeinde
Eisenkappel-Vellach
 
Železna Kapla-Bela   2.272 199,13 11 Eisenkappel Markt-
gemeinde
Feistritz ob Bleiburg
 
Bistrica nad Pliberkom   2.200 54,07 41 Bleiburg Markt-
gemeinde
Gallizien
 
Galicija   1.751 46,81 37 Eisenkappel Gemeinde
Globasnitz
 
Globasnica   1.598 38,39 42 Bleiburg Gemeinde
Griffen
 
Grebinj   3.428 74,75 46 Völkermarkt Markt-
gemeinde
Neuhaus
 
Suha   1.019 36,34 28 Bleiburg Gemeinde
Ruden
 
Ruda   1.526 42,43 36 Völkermarkt Gemeinde
Sankt Kanzian am Klopeiner See
 
Škocjan v Podjuni   4.480 41,01 109 Völkermarkt Gemeinde
Sittersdorf
 
Žitara vas   1.974 44,95 44 Eisenkappel Gemeinde
Völkermarkt
 
Velikovec   10.899 137,33 79 Völkermarkt Stadt-
gemeinde

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Derzeit hat der Bezirk Völkermarkt 42.027 Einwohner (Stand 2018). Das ist eine Abnahme von etwa 1.500 Einwohnern seit 2001. Diese 3,5 % Rückgang sind deutlich weniger als in den westlichen Bezirken Kärntens. Bis 2030 wird die Bevölkerung voraussichtlich um weitere 3,5 % sinken. Ein Grund dafür ist die niedrige Geburtenrate: Im Jahr 2017 kamen im Bezirk Völkermarkt 8,1 Geburten auf 1.000 Einwohner, in Kärnten 8,7 und in Österreich 9,9.

Das Durchschnittseinkommen ist verglichen mit Österreich unter dem Durchschnitt. Es hat etwa die Höhe von Kärnten, jedoch mit einer stärker steigenden Tendenz.

Die Arbeitslosenquote ist auf dem gleich hohen Niveau von Kärnten und über dem österreichischen Schnitt. Während der Anteil der Langzeitarbeitslosen über dem Kärntner Mittelwert ist und sich erst im Jahr 2017 dem Landesschnitt näherte, ist die Jugendarbeitslosigkeit sehr niedrig und weiter sinkend:[2]

Durchschnittseinkommen in Euro
Arbeitslosenrate in %
Anteil Langzeitarbeitslose in %
Anteil jugendlicher Arbeitsloser in %

WirtschaftBearbeiten

Der Bezirk Völkermarkt hat einen starken Produktionssektor, mit besonders starkem Technologiebereich.[2] Auch der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Vor allem die Region um den Klopeiner See trägt wesentlich zu den jährlich eine Million Nächtigungen bei.[3]

 
Klopeiner See

WirtschaftsstrukturBearbeiten

Der Anteil der Bevölkerung in der Land- und Forstwirtschaft ist in Völkermarkt mit 1 % auf dem gleichen Niveau wie in Kärnten und in Österreich. Stark ausgeprägt ist jedoch der Produktionssektor mit einem speziell hohen Anteil im Technologiebereich.[2]

Völkermarkt
Kärnten
Österreich
 
Landwirtschaft bei Bleiburg

Land- und ForstwirtschaftBearbeiten

Die Bedeutung der Landwirtschaft liegt im Kärntner Durchschnitt: Der Bestand von 15.140 Rindern entspricht 8,0 % des Kärntner Bestandes bei 9,5 % Fläche. Sehr gering ist dabei der Anteil der Almwirtschaft. Im Bezirk liegen nur 0,3 % der Kärntner Almflächen und nur 5 der insgesamt 1.878 Kärntner Almbetriebe sind in Völkermarkt.

Dafür ist der Verkauf von Holz und speziell von Nadelholz über dem Kärntner Durchschnitt. Im Jahr 2017 wurden 283.000 Festmeter Holz verarbeitet, davon waren 258.000 Festmeter Nadelholz.[4]

 
Knecht / Mahle Filterwerk bei Bleiburg

Industrie / Verarbeitendes Gewerbe, Herstellung von WarenBearbeiten

Die Industriebetriebe mit den meisten Beschäftigten im Bezirk Völkermarkt sind (Stand 2016):

Firma Beschäftigte
Knecht Filterwerk Vertriebs-GmBH 1.910
Bosch Mahle Turbo Systems Austria GmbH & Co. KG 700
URBAS Maschinenfabrik GmbH 390
WILD GmbH 230
CCL LABEL GmbH 130
Sinnex Innenausbau GmbH 120
KRUSCHITZ GmbH 110

Die größten Dienstleistungsbetriebe sind

Firma Beschäftigte
JAUNTALER HANDELSGESELLSCHAFT GESCHWISTER RUTAR & CO. EBERNDORF 210
Mochoritsch Gastronomie GmbH 190
KURZENTRUM BAD EISENKAPPEL GmbH 100

Arbeitszentren des Bezirkes sind der Hauptort Völkermarkt sowie Feistritz ob Bleiburg und Eberndorf. Über 60 % aller Arbeitsplätze des Bezirkes sind in diesen drei Gemeinden.[5][6]

Anzahl der Betriebe je Gemeinde

FremdenverkehrBearbeiten

 
St. Kanzian am Klopeiner See

Der Fremdenverkehr ist im Bezirk Völkermarkt sehr ungleich verteilt: Die Gemeinde St. Kanzian hat mehr als die Hälfte aller Übernachtungen des Bezirkes. Anziehungspunkt ist der Klopeiner See. Dies zeigt sich auch im starken Überhang der Sommernächtigungen:[7][2]

Aufteilung der Übernachtungen auf Winter und Sommer im Tourismusjahr 2017:

Völkermarkt
Kärnten
Österreich

Übernachtungen im Tourismusjahr 2017 (in Tausend):

Die Entwicklung der Nächtigungen liegt über dem Durchschnitt von Kärnten und stieg in den letzten Jahren stark an:[2]

 
Bahnlinie Klagenfurt – Bleiburg bei St. Kanzian
 
Autobahn A2 bei Völkermarkt

Infrastruktur / VerkehrBearbeiten

Obwohl der Bezirk nahe dem Kärntner Zentralraum Klagenfurt-Villach liegt, wird die Region als peripher eingestuft.[5]

  • Eisenbahn: Quer durch den Bezirk führt die Eisenbahnlinie Klagenfurt – DravogradMaribor (Slowenien) mit der Abzweigung nach Wolfsberg in Bleiburg. Dies bietet stündliche Schnellbahn-Verbindungen nach Klagenfurt und nach Wolfsberg, die Bezirkshauptstadt Völkermarkt ist jedoch ohne Bahnanschluss. Die im Bau befindliche Koralmbahn wird durch den Bezirk führen, ein Haltepunkt für Schnellzüge ist jedoch nicht vorgesehen.[8]
  • Straße: Die Hauptverkehrsader ist die Süd Autobahn, die quer durch den Bezirk führt und diesen gut mit Klagenfurt / Italien im Westen und Graz / Wien im Nordosten verbindet. Nach Slowenien im Süden gibt es nur regionale Verbindungen über den Seebergsattel und den Grenzübergang bei Bleiburg.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002–2020 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2020)
  2. a b c d e WIBIS, Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds - Bezirksprofil 2017. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  3. Wirtschaftsbund Kärnten, Bezirk Völkwermarkt. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  4. Land Kärnten, Landwirtschaftsbericht 2017. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  5. a b c AMS Arbeitsmarkt Informationssystem, Bezirksprofile 2016. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  6. Statistik Austria, Arbeitsstättenzählung 2016. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  7. Land Kärnten, Tourismus. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  8. ÖBB, Koralmbahn. Abgerufen am 30. Januar 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Völkermarkt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 40′ N, 14° 38′ O