Hauptmenü öffnen
台南縣
Landkreis Tainan
Status Ehemaliger Landkreis der Provinz Taiwan, Republik China (Taiwan)
Tainan County Flag.svg Tainan County Emblem.svg
Gliederung 2 Städte (市),
7 Stadtgemeinden (鎮),
22 Landgemeinden (鄉)
Hauptstadt Xinying
Mittlere Jahrestemperatur 23,8 °C
Symbole
Blume Süße Duftblüte
Baum Kampferbaum
Vogel Fasanblatthühnchen
Daten
Fläche 2016,0 km²
Bevölkerung 1.101.853 (Nov. 2010)
Bevölkerungsdichte 547 Ew./km² (Nov. 2010)
Höhe 0 bis 1241 m
Telefonvorwahl +886 (0)6
Postleitzahlen 710 – 745
Zeitzone UTC+8
Webpräsenz www.tainan.gov.tw
(heutige Webseite der Stadt Tainan)
Taiwan ROC political division map Tainan County.svg

Der Landkreis Tainan (chinesisch 台南縣, Pinyin Táinán Xiàn) war eine Verwaltungseinheit der Republik China auf Taiwan, die von 1946 bis 2010 bestand. Er lag im Südwesten der Insel Taiwan, seine Hauptstadt war Xinying. Seit 2010 gehört er zum Stadtgebiet der Stadt Tainan.

GeschichteBearbeiten

Der Landkreis Tainan ging aus der Präfektur Tainan hervor, einer Verwaltungseinheit, die zur Zeit der japanischen Kolonialherrschaft in Taiwan am 1. Oktober 1920 gebildet worden war. Nachdem Taiwan im Jahr 1945 durch die Republik China übernommen worden war, erfolgte eine Reorganisation der Verwaltung. Aus der Präfektur (, Shū) Tainan entstand am 7. Januar 1946 der neue Landkreis (, Xiàn) Tainan.[1] Letztlich wurden die meisten japanischen Verwaltungseinheiten weitgehend übernommen und nur mit chinesischen Namen benannt. Aus den japanischen Gai (, Jiē ‚Straßen‘) wurden Zhen (, Zhèn ‚Stadtgemeinden‘), und aus Shō (, Zhuāng ‚Dörfer‘) wurden Xiang (, Xiāng ‚Landgemeinden‘). Tainan selbst wurde kreisfreie Stadt außerhalb des Landkreises und am 10. März 1946 durch Angliederung der Gemeinde Anshun (heute Stadtbezirk Annan) vergrößert. Auch die Stadt Chiayi erhielt die Kreisfreiheit. Am 25. Oktober 1950 erfolgte eine erneute Verwaltungsreorganisation und die heutigen Landkreise Chiayi und Yunlin wurden abgetrennt und zu selbständigen Verwaltungseinheiten.[1] Die Grenzen der Landkreises Tainan blieben danach unverändert bis zum 25. Dezember 2010, als dieser aufgelöst und in die kreisfreie Stadt Tainan eingegliedert wurde. Tainan erhielt daraufhin den Status einer regierungsunmittelbaren Stadt und die bisherigen Landkreisgemeinden wurden zu Stadtbezirken (, ).[2][3]

Städte und GemeindenBearbeiten

Zwischen 1950 und 2010 blieben die Grenzen der Gemeinden im Landkreis unverändert. Im Oktober 1950 gab es 7 Stadtgemeinden (鎮, Zhèn) und 24 Landgemeinden (鄉, Xiāng). Aufgrund der Bevölkerungszunahme änderten einige Gemeinden ihren Status: am 22. August 1968 wurde die Landgemeinde Xuejia zu einer Stadtgemeinde, am 25. Dezember 1981 erhielt die bisherige Stadtgemeinde Xinying den Status einer Stadt (市, Shì), und desgleichen auch die bisherige Landgemeinde Yongkang am 1. Mai 1993.[4]

Im Jahr 2010 gehörten damit zwei Städte zum Landkreis: die im Norden gelegene Hauptstadt Xinying und das im Südwesten an Tainan grenzende Yongkang, die mit über 215.000 Einwohnern (Stand 2010) mit Abstand größte Siedlung. Daneben gab es sieben Stadtgemeinden und 22 Landgemeinden.

StädteBearbeiten

StadtgemeindenBearbeiten

LandgemeindenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b 歷史沿革 („Historische Entwicklung“). Webseite der Stadt Tainan, 19. September 2018, abgerufen am 28. April 2019 (chinesisch (traditionell)).
  2. Local history. Webseite des Stadtbezirks Shanshang von Tainan, 28. Oktober 2013, abgerufen am 7. März 2019 (englisch).
  3. Important Sites & Organizations Nearby. Büro für Kulturangelegenheiten der Stadt Tainan, abgerufen am 7. März 2019 (englisch).
  4. 陳延輝 (Chen Yanhui), 蕭晉源 (Xiao Jinyuan): 台南縣派系興起與政黨政治的確立 („Die Entwicklung der Fraktionen und die Etablierung der Parteipolitik im Landkreis Tainan“). 秀威資訊 (Xiuwei-Informationen), Taipeh 2005, ISBN 986-7263-26-X, S. 4 (chinesisch (traditionell), eBook-Vorschau (pdf)).