Hauptmenü öffnen

Kure

Ort in der Präfektur Hiroshima, Japan

Kure (jap. 呉市, -shi) ist eine Großstadt in der Präfektur Hiroshima im Südwesten von Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Kure-shi
呉市
Kure (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūgoku
Präfektur: Hiroshima
Koordinaten: 34° 15′ N, 132° 34′ OKoordinaten: 34° 14′ 57″ N, 132° 33′ 57″ O
Basisdaten
Fläche: 353,29 km²
Einwohner: 218.351
(1. Juni 2019)
Bevölkerungsdichte: 618 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 34202-5
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Kure
Baum: Eiche
Blume: Kamelie
Rathaus
Adresse: Kure City Hall
4-1-6, Chūō
Kure-shi
Hiroshima 737-8501
Webadresse: http://www.city.kure.hiroshima.jp/
Lage Kures in der Präfektur Hiroshima
Lage Kures in der Präfektur

GeschichteBearbeiten

Kure ist eine alte Hafenstadt an der Seto-Inlandsee. Nach 1868 wurde der Hafen auch Marinestützpunkt. Am 1. Oktober 1902 wurde der Ort zur Stadt erhoben.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

 
Kure Bahnhof

WirtschaftBearbeiten

Wirtschaftlich bedeutsam sind neben Maschinenbau noch Werften, und die Stahl- und Papierindustrie.

Vor dem Zweiten Weltkrieg war die Stadt einer der größten Kriegshäfen des japanischen Kaiserreiches. Hier wurde auch das Schlachtschiff Yamato gebaut. Ab 1952 ließ der US-Ingenieur Daniel Keith Ludwig auf der Marinewerft die seinerzeit größten Tanker der Welt bauen.[1]

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joachim W. Pein: Giganten der Meere. Die grössten Tankschiffe der Welt. Koehlers Verlagsgesellschaft, Hamburg 2011, S. 9–13
  2. www.wenzhou.gov.cn: Städtefreundschaften. Abgerufen am 11. Juli 2019.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien