Kristin Hille Valla

norwegische Politikerin

Kristin Hille Valla (* 31. Dezember 1944 in Årdal) ist eine norwegische Politikerin der Senterpartiet (Sp). Sie war norwegische Umweltministerin und Fylkesmann der damaligen Provinz Oppland.

LebenBearbeiten

Valla arbeitete ab 1968 als Lehrerin an verschiedenen Schulen. Zwischen 1975 und 1989 war sie Rektorin der weiterführenden Schule in Nes. Sie war zudem zwischen 1983 und 1987 Mitglied im Kommunalparlament von Nes. Anschließend saß sie bis 1991 als Abgeordnete im Fylkesting der damaligen Provinz Buskerud. In dieser Zeit war sie zugleich zweite stellvertretende Vorsitzende der Sp.

Am 16. Oktober 1989 wurde Valla zur Umweltministerin ernannt. Sie blieb bis zum Ende der Regierung Syse am 3. November 1990 im Amt.

Von 1991 bis 1998 war sie Vorsitzende des Schulverbands der damaligen Provinz Oppland. Danach war sie bis 2000 Direktorin im Zentralverband der norwegischen Kommunen, bevor sie bis 2001 Projektleiterin für Hedmark und Oppland wurde. Im Jahr 2001 trat sie ihren Posten als Fylkesmann von Oppland an. Sie verblieb bis zum 31. Dezember 2014 in diesem Amt.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Reidar Kjæstad, Monica Rikoll: Avtroppende fylkesmann: – Jeg har fått flere jobbtilbud. In: NRK. 17. Dezember 2014, abgerufen am 8. Oktober 2019 (norwegisch).