Kriegserklärung Ungarns an die Sowjetunion

Kriegserklärung vom 27. Juni 1941

Die Kriegserklärung Ungarns an die Sowjetunion vom 27. Juni 1941 erfolgte im Juni 1941 nach dem Bombenangriff auf Kassa am 26. Juni 1941, wenige Tage nach dem deutschen Angriff auf die Sowjetunion.

Sie war durch den ungarischen Ministerpräsidenten László Bárdossy[1] durchgesetzt worden, wie auch die spätere Kriegserklärung Ungarns an die Vereinigten Staaten im Dezember 1941 usw.

Anders als Finnland und Rumänien hatte Ungarn keine gemeinsamen Grenzen (und somit auch keine territorialen Streitigkeiten) mit der Sowjetunion.[2]

Dies änderte sich durch den Hitler-Stalin-Pakt.

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und FußnotenBearbeiten

  1. Hingerichtet am 10. Januar 1946 in Budapest.
  2. Why the Hungarians fought against the USSR in WWII - rbth.com