Kevin Fischnaller

italienischer Rennrodler
Kevin Fischnaller Rennrodeln

Kevin Fischnaller (2018)

Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 2. Dezember 1993 (27 Jahre)
Geburtsort BrixenItalien
Karriere
Disziplin Einsitzer
Status aktiv
Platzierungen im Rennrodel-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2011
 Weltcupsiege 1 (ohne Teamstaffel)
 Gesamtweltcup ES 7. (2020/21)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einsitzer 1 0 0
 Sprint Einsitzer 0 2 1
 Teamstaffel 1 0 0
letzte Änderung: Saisonende 2020/21

Kevin Fischnaller (* 2. Dezember 1993 in Brixen) ist ein italienischer Rennrodler.

BiografieBearbeiten

Fischnaller debütierte in der Saison 2010/11 im Weltcup.

Seinen ersten Podiumsplatz erreichte er in der Saison 2014/15 beim Sprint in Igls mit dem 3. Platz. In der Saison 2016/17 konnte er den Nationencup gewinnen. Seinen ersten Weltcupsieg feierte Fischnaller in der Saison 2017/18 am 25. November 2017 in Winterberg.[1] Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang startete Fischnaller im Einsitzer und wurde Siebter.

In der Saison 2020/21 gewann er zusammen mit Felix Loch die Sprintwertung des Weltcups. Im Gesamtweltcup wurde er Siebter, was sein bisher bestes Ergebnis darstellt.

 
Kevin Fischnaller in Oberhof (2019)

PersönlichesBearbeiten

Fischnaller ist der Cousin der Rodler Hans Peter Fischnaller und Dominik Fischnaller.[2]

ErfolgeBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

Einsitzer Teamstaffel
Nr. Datum Ort Bahn
1. 25. Nov. 2017 Deutschland  Winterberg Bobbahn Winterberg
Nr. Datum Ort Bahn
1. 6. Dez. 2020 Deutschland  Altenberg Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg

WeblinksBearbeiten

Commons: Kevin Fischnaller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kevin siegt in Winterberg. In: Die neue Tiroler Tageszeitung online. 25. November 2017, abgerufen am 8. Februar 2020.
  2. Wolfgang Sandler: „Das ist meine letzte Rettung“. In: Mainpost. 31. Januar 2018, abgerufen am 8. Februar 2020.