Hauptmenü öffnen

Karl-August Tiirmaa

estnischer Nordischer Kombinierer und Skispringer
Karl-August Tiirmaa Nordische Kombination
Tiirmaa in Lahti (2016)

Tiirmaa in Lahti (2016)

Nation EstlandEstland Estland
Geburtstag 7. Juli 1989
Geburtsort VõruEstlandEstland Estland
Karriere
Verein Otepää SK / Põhjakotkas Otepää
Nationalkader seit 2006
Status aktiv
Medaillenspiegel
Nationale Medaillen
(Skispringen)
7 × Gold 3 × Silber 6 × Bronze
Nationale Medaillen
(Nordische Kombination)
0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Estnische Meisterschaften
0Bronze0 2003 Otepää Mannschaft Sommer
0Bronze0 2004 Otepää Mannschaft Sommer
0Silber0 2005 Otepää Mannschaft Sommer
0Bronze0 2005 Otepää Mannschaft Winter
0Gold0 2009 Otepää Mannschaft Sommer
0Gold0 2009 Otepää Mannschaft Winter
0Silber0 2009 Otepää Einzel Winter
0Silber0 2010 Otepää Mannschaft Winter
0Gold0 2011 Otepää Mannschaft Sommer
0Gold0 2011 Otepää Mannschaft Winter
0Gold0 2012 Otepää Mannschaft Sommer
0Bronze0 2012 Otepää Mannschaft Winter
0Gold0 2013 Otepää Mannschaft Winter
0Bronze0 2014 Otepää Einzel Sommer
0Gold0 2014 Otepää Mannschaft Sommer
0Bronze0 2015 Otepää Einzel Winter
Estnische Meisterschaften
0Bronze0 2017 Otepää Einzel Sommer
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 14. Januar 2007
 Gesamtweltcup 60. (2013/14)
letzte Änderung: Dezember 2017

Karl-August Tiirmaa (* 7. Juli 1989 in Võru) ist ein estnischer Nordischer Kombinierer, der vereinzelt auch als Skispringer aktiv ist.

WerdegangBearbeiten

Karl-August Tiirmaa gewinnt seit 2003 regelmäßig Medaillen bei den Estnischen Meisterschaften im Skispringen. Bei Mannschaftswettbewerben geht er dabei zuletzt immer mit Artti Aigro und Mihkel Oja an den Start.

Sein internationales Debüt als Kombinierer gab er im Rahmen des B-Weltcups am 11. März 2006 in Vuokatti, wo er 47. wurde. Am 14. Januar 2007 debütierte er daraufhin im Rahmen eines Teamwettbewerbs in Lago di Tesero im Weltcup der Nordischen Kombination.

Am 31. Januar 2009 gelang es Tiirmaa beim Continental Cup in Titisee-Neustadt mit einem 23. Platz erstmals eine Top-30-Platzierung und damit seine ersten Punkte zu erreichen. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2009 in Štrbské Pleso erreichte er daraufhin im Gundersen-Einzel von der Normalschanze und über fünf Kilometer den 45. Platz und über zehn Kilometer den 34. Platz. Im Teamwettbewerb wurde er zusammen mit Kaarel Nurmsalu, Kail Piho und Tanel Levkoi Elfter. Bei den darauffolgenden Weltmeisterschaften 2009 in Liberec errang Tiirmaa in den Einzelwettbewerben die Plätze 55, 39 und 52 sowie im Teamwettbewerb zusammen mit Kail Piho, Kaarel Nurmsalu und Aldo Leetoja den neunten Platz. In den folgenden Jahren nahm er ebenfalls an den Weltmeisterschaften 2011 in Oslo, 2013 im Val di Fiemme, 2015 in Falun und 2017 in Lahti teil, erreichte in den Einzelwettbewerben jedoch jeweils Platzierungen jenseits der Top 30 sowie in den Mannschaftswettbewerben ebenfalls nur hintere Platzierungen.

2014 konnte sich Tiirmaa neben Ilves und Piho für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi qualifizieren. Er belegte Rang 44 im Wettbewerb von der Normalschanze und ebenfalls Rang 44 von der Großschanze.

ErfolgeBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2013/14 60. 018
2016/17 67. 001

WeblinksBearbeiten

  Commons: Karl-August Tiirmaa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien