Kabinett Köhler I

Das Kabinett Köhler I bildete vom 7. November 1923 bis 7. November 1924 die Landesregierung von Baden.

In seiner 1. Sitzung vom 7. November 1923 wählte der Landtag den Staatspräsidenten und dessen Stellvertreter.[1] In seiner 21. Sitzung vom 22. Juli 1924[2] beschloss der Landtag die Auflösung des Arbeitsministeriums per 1. Oktober 1924. Die Aufgaben des Ministeriums wurden auf die Ministerien der Finanzen und des Inneren aufgeteilt.[3]

Amt Name Partei
Staatspräsident Heinrich Köhler Z
Inneres Adam Remmele SPD
Justiz Gustav Trunk Z
Kultus und Unterricht Willy Hellpach
auch Stellvertreter des Staatspräsidenten
DDP
Finanzen Heinrich Köhler Z
Arbeit Wilhelm Engler
bis 30. September 1924
SPD
Staatsräte Ludwig Marum
Georg van Eyck
Josef Weißhaupt
SPD
Z
Z

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Protokoll der 1. Sitzung vom 7. November 1923
  2. Protokoll der 21. Sitzung vom 22. Juli 1924
  3. Gesetz über die Einrichtung der Ministerien. vom 22. Juli 1924 In: Badisches Gesetz- und Verordnungs-Blatt. Nr. 44 vom 31. Juli 1924.