Hauptmenü öffnen

Königlich Bayerische 2. Infanterie-Brigade

Die 2. Infanterie-Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Brigade wurde ursprünglich am 27. November 1815 als Verband des Generalkommandos München gebildet und hatte zunächst seinen Sitz in Augsburg. Von 1822 bis 1825 stand das Kommando in Regensburg und anschließend bis zu seiner Auflösung im Jahre 1919 in München.

Zu Beginn des Ersten Weltkriegs erfolgte der Einsatz im Rahmen der 6. Armee an der Westfront. Sie wurde am 15. April 1915 umgegliedert und führte dann die Bezeichnung 1. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade.

GliederungBearbeiten

KommandeureBearbeiten

Dienstgrad Name Datum[1]
Generalmajor Friedrich von Treuberg 27. November 1815 bis 31. Mai 1822
Generalmajor Franz von Deroy 01. Juni 1822 bis 10. Februar 1824
Generalmajor Franz von Pillement 11. Februar 1824 bis 12. Juli 1836
Generalmajor Gallus Nickels 13. Juli 1836 bis 29. März 1838
Generalmajor Johann von Kunst 30. März 1838 bis 14. Dezember 1843
Generalmajor Wilhelm von Baligand 15. Dezember 1843 bis 31. März 1848
Generalmajor Friedrich von Saporta 01. April bis Dezember 1848
Generalmajor Karl von Verri della Bosia Dezember 1848 bis 1853
Generalmajor August von Frays 1853 bis 26. Februar 1854
Generalmajor Bernhard von Heß 27. Februar 1854 bis 31. Juli 1861
Generalmajor Gustav von Welsch 01. August 1861 bis 24. Mai 1866
Generalmajor Friedrich Wilhelm Walther von Walderstötten 25. Mai 1866 bis 5. September 1867
Gereralmajor Klemens Pesenecker 06. September 1867 bis 31. Januar 1870
Generalmajor Karl von Orff 01. Februar 1870 bis 30. April 1873
Generalmajor Ludwig von Ysenburg-Philippseich 01. Mai 1873 bis 3. Dezember 1874
Generalmajor Maximilian von Heckel 04. Dezember 1874 bis 24. Juli 1883
Generalmajor Ludwig von Müller 25. Juli 1883 bis 14. Februar 1889
Generalmajor Maximilian Karl Ernst Kühlmann 15. Februar 1889 bis 21. Mai 1893
Generalmajor Maximilian von Giehrl 21. Mai 1893 bis 14. Januar 1898
Generalmajor Ludwig von Grauvogl 15. Januar 1898 bis 1. Juni 1899
Generalmajor Luitpold von und zu Tann-Rathsamhausen 02. Juni 1899 bis 16. April 1901
Generalmajor Gottlieb von Thäter 17. April 1901 bis 17. Mai 1903
Generalmajor Felix von Bothmer 18. Mai 1903 bis 14. September 1905
Generalmajor Friedrich Kreß von Kressenstein 15. September 1905 bis 30. November 1909
Generalmajor Ferdinand Müller 01. Dezember 1909 bis 30. September 1912
Oberst/Generalmajor Bernhard von Hartz 01. Oktober 1912 bis 27. März 1913
Generalmajor Nikolaus Endres 28. März 1913 bis 15. April 1915

LiteraturBearbeiten

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser: Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914–1918. Chr. Belser AG. Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1930.
  • Günter Wegner: Deutschlands Heere bis 1918. Band 10: Bayern. Biblio Verlag, Osnabrück 1984.
  • Rudolf von Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden. Selbstverlag des k. b. Militär-Max-Joseph-Ordens, München 1966.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dermot Bradley (Hrsg.), Günter Wegner: Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815–1939. Band 1: Die Höheren Kommandostellen 1815–1939. Biblio Verlag, Osnabrück 1990, ISBN 3-7648-1780-1. S. 675–676.