Hauptmenü öffnen

7. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade

Die 7. Infanterie-Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee.

GeschichteBearbeiten

Die Brigade wurde am 27. November 1815 als 3. Infanterie-Brigade des Generalkommandos Würzburg aufgestellt. Ab 1. Juni 1822 war sie die 1. Infanterie-Brigade der 4. Armee-Division und wurde am 20. November 1848 zur 7. Infanterie-Brigade umgebildet. Das Hauptquartier stand bis 1855 in Aschaffenburg, dann bis 1869 in Bayreuth, und mit einer kurzen Unterbrechung (Bamberg 1900/03) bis zur Auflösung 1919 in Würzburg.

Der Großverband wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Rahmen der 6. Armee an der Westfront eingesetzt.

GliederungBearbeiten

1914 war die Brigade Teil der 4. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten:

KommandeureBearbeiten

Dienstgrad Name Datum[1]
Generalmajor Kaspar von Hagens 01. August 1861 bis 8. Juni 1866
Oberst Franz Adam Faust 09. Juni bis 4. Juli 1866
Generalmajor Wilhelm von Schleich 18. August 1866 bis 16. August 1868
Generalmajor Joseph von Ribaupierre 17. August 1868 bis 31. Januar 1870
Generalmajor Heinrich von Thiereck 01. Februar bis 3. Oktober 1870
Generalmajor Börries von Wissell 04. Oktober 1870 bis 8. August 1873
Generalmajor Friedrich von Treuberg 09. August 1873 bis 28. Oktober 1877
Generalmajor Maximilian von Verri della Bosia 29. Oktober 1877 bis 24. Juli 1883
Generalmajor Theodor von Angstwurm 25. Juli 1883 bis 5. März 1887
Generalmajor Wilhelm von Staudt 06. März 1887 bis 11. Mai 1888
Generalmajor Heinrich Abel 12. Mai bis 3. Dezember 1888
Generalmajor Adolph von Asch 04. Dezember 1888 bis 6. Mai 1893
Generalmajor Adolf von Lossow 07. Mai 1893 bis 6. November 1896
Generalmajor Karl von Waldenfels 07. November 1896 bis 19. Juni 1899
Generalmajor Jakob Fortenbach 20. Juni 1899 bis 9. Oktober 1900
Generalmajor Rupprecht von Bayern 10. Oktober 1900 bis 13. Juni 1903
Generalmajor Georg Keßler 14. Juni 1903 bis 20. August 1905
Generalmajor Joseph Rittmann 21. August 1905 bis 7. November 1908
Generalmajor Max von Montgelas 08. November 1908 bis 25. März 1910
Generalmajor Alfred von Göringer 26. März 1910 bis 26. März 1913
Generalmajor Emil Henigst 27. März 1913 bis 13. Dezember 1916
Generalmajor Ludwig Hierthes 14. Dezember 1916 bis 26. August 1917
Generalmajor Karl Reber 27. August 1917 bis Kriegsende

LiteraturBearbeiten

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser: Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914–1918. Chr. Belser AG, Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1930.
  • Günter Wegner: Deutschlands Heere bis 1918. Band 10: Bayern. Biblio Verlag, Osnabrück 1984.
  • Rudolf von Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden. Selbstverlag des k. b. Militär-Max-Joseph-Ordens, München 1966.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dermot Bradley (Hrsg.), Günter Wegner: Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815–1939. Band 1: Die Höheren Kommandostellen 1815–1939. Biblio Verlag, Osnabrück 1990, ISBN 3-7648-1780-1, S. 683f.