Hauptmenü öffnen

Judith Kaufmann

deutsche Kamerafrau und Drehbuchautorin

Judith Kaufmann (* 20. September 1962 in Stuttgart) ist eine deutsche bildgestaltende Kamerafrau (Director of Photography).

LebenBearbeiten

Die Tochter der Schauspielerin Lieselotte Rau und des Verlegers Friedrich Kaufmann wuchs in Berlin auf. Von 1968 bis 1974 besuchte sie die dortige Johannes Tews-Grundschule, danach von 1974 bis 1980 das Werner-Siemens-Realgymnasium, welches sie im Herbst 1980 mit dem Abitur abschloss. Anschließend erhielt sie einen Ausbildungsplatz als Fotografin und studierte danach an der Staatlichen Fachschule für Optik und Fototechnik.[1]

Kaufmann arbeitete als Kamera-Assistentin unter anderen bei Konrad Kotowski, Thomas Mauch, Gernot Roll und Raoul Coutard. Seit 1982 orientierte sich Kaufmann verstärkt in die Richtung der Kamera-Arbeit beim Film. Im Jahr 1991 wurde sie Chefkamerafrau. Sie ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin,[2] der Deutschen[3] und der Europäischen Filmakademie.[4] Seit 1994 ist sie mit zahlreichen Lehraufträgen und Seminaren vertreten, u. a. an der Fachhochschule Dortmund, der Filmakademie Ludwigsburg, der Deutschen Film- und Fernsehakademie (Berlin), der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM), der Internationalen Filmschule Köln (IFS) und der Hamburg Media School.[5] 2016 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences aufgenommen, die den „Oscar“ verleiht.[6]

FilmografieBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Martin Richling: Exzessive Bildersucherin. In: film-dienst, 9/2006, S. 6–8.
  • Bernd Giesemann, Andreas Kirchner, Michael Neubauer, Karl Prümm (Hrsg.): Nähe und Empathie. Die Bilderwelten der Kamerafrau Judith Kaufmann. Schüren, Marburg 2013, ISBN 978-3-89472-829-8.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutscher Fernsehpreis 2019 – Bio: Judith Kaufmann. Deutscher Fernsehpreis, abgerufen am 29. April 2019.
  2. Film- und Medienkunst – Mitglieder – Judith Kaufmann. Akademie der Künste, abgerufen am 26. März 2019.
  3. Judith Kaufmann. Deutsche Filmakademie, abgerufen am 26. März 2019.
  4. Members. The European Film Academy, abgerufen am 26. März 2019.
  5. Köpfe: Judith Kaufmann (Fachbereichsleiterin Kamera). Hamburg Media School, abgerufen am 29. April 2019.
  6. Alex Stedman: Academy Invites 683 New Members in Push for More Diversity. In: Variety. 29. Juni 2016, abgerufen am 26. März 2019.
  7. Urkundentext und Begründung der Jury für den Marburger Kamerapreis