Hauptmenü öffnen

João Menezes

brasilianischer Politiker und Tennisspieler
João Menezes Tennisspieler
Nation: BrasilienBrasilien Brasilien
Geburtstag: 17. Dezember 1996
Größe: 185 cm
Gewicht: 81 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Patricio Arnold
Preisgeld: 70.681 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 266 (24. Juni 2019)
Aktuelle Platzierung: 267
Doppel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 577 (25. September 2018)
Aktuelle Platzierung: 592
Letzte Aktualisierung der Infobox:
1. Juli 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

João Magalhaes Hueb de Menezes (* 17. Dezember 1996 in Uberaba) ist ein brasilianischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Menezes war bereits ein erfolgreicher Spieler auf der Junior Tour. Er spielte 2014 bei drei der vier Grand-Slam-Turniere mit. Bei den French Open zog er mit Orlando Luz ins Halbfinale ein, bei den US Open gelang ihm an der Seite von Rafael Matos sogar der Einzug ins Finale, das sie gegen Omar Jasika und Naoki Nakagawa verloren. In der Junior-Rangliste erreichte er mit Platz 21 seine beste Notierung.

Seine ersten Turnier bei den Profis spielte er 2011 auf der drittklassigen ITF Future Tour. Zwei Jahre später gab er im Doppel sein Debüt auf der höher dotierten ATP Challenger Tour. Durch erste Titel auf der Future Tour verbesserte sich Menezes in der Weltrangliste und er startete vermehrt in der Qualifikation für Challenger-Turniere. Wenn ihm der Sprung ins Hauptfeld gelang, schied er zumeist in der ersten Runde aus.

Nachdem er 2017 ausschließlich Future-Turniere spielte und sich in der Weltrangliste bis an die Top 300 heranspielte, trat er im Folgejahr wieder vermehrt bei Challengers an. Während er im Doppel nie über das Viertelfinale hinauskam, war er im Einzel erfolgreicher. So gewann er 2019 in Samarqand das Finale gegen den topgesetzten Franzosen Corentin Moutet in zwei Sätzen und feierte seinen ersten Titelgewinn auf Challenger-Niveau. Nach einem Viertelfinaleinzug in Columbus wenig später erreichte er mit dem 266. Rang ein neues Karrierehoch.

2019 debütierte er für die brasilianische Davis-Cup-Mannschaft.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Titel)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (1)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 19. Mai 2019 Usbekistan  Samarqand Sand Frankreich  Corentin Moutet 7:62, 7:67

WeblinksBearbeiten