Jamiroquai/Diskografie

Diskografie von Jamiroquai

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die veröffentlichten Tonträger der britischen Acid-Jazz-Musikgruppe Jamiroquai. Den Quellenangaben zufolge hat sie in ihrer Karriere mehr als 10,9 Millionen Tonträger verkauft, davon alleine in seiner Heimat über fünf Millionen. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Jamiroquai ist das Album Travelling Without Moving mit rund 3,4 Millionen verkauften Einheiten.

Jamiroquai-Logo.svg – Diskografie
Frontmann Jay Kay (2005)
Frontmann Jay Kay (2005)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 8
Arrow southwest blue.svgLivealben 1
Arrow southwest blue.svgKompilationen 3
Arrow southwest blue.svgRemixalben 2
Arrow southwest blue.svgSingles 32
Arrow southwest blue.svgVideoalben 4

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1993 Emergency on Planet Earth DE17
(19 Wo.)DE
AT11
(15 Wo.)AT
CH5
 
Gold

(19 Wo.)CH
UK1
 
Platin

(32 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. Mai 1993
Verkäufe: + 675.000
1994 The Return of the Space Cowboy DE37
(9 Wo.)DE
AT22
(6 Wo.)AT
CH9
 
Gold

(19 Wo.)CH
UK2
 
Platin

(29 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 1994
Verkäufe: + 665.000
1996 Travelling Without Moving DE9
 
Gold

(52 Wo.)DE
AT9
 
Gold

(15 Wo.)AT
CH3
 
Gold

(26 Wo.)CH
UK2
 
×4
Vierfachplatin

(74 Wo.)UK
US24
 
Platin

(62 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. September 1996
Verkäufe: + 3.345.000
1999 Synkronized DE1
 
Gold

(22 Wo.)DE
AT2
(12 Wo.)AT
CH2
 
Platin

(21 Wo.)CH
UK1
 
Platin

(29 Wo.)UK
US28
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Juni 1999
Verkäufe: + 1.092.500
2001 A Funk Odyssey DE2
 
Gold

(21 Wo.)DE
AT4
(10 Wo.)AT
CH1
(42 Wo.)CH
UK1
 
×2
Doppelplatin

(51 Wo.)UK
US44
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. September 2001
Verkäufe: + 1.280.000
2005 Dynamite DE6
(16 Wo.)DE
AT10
(17 Wo.)AT
CH3
 
Gold

(17 Wo.)CH
UK3
 
Platin

(17 Wo.)UK
US145
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2005
Verkäufe: + 355.000
2010 Rock Dust Light Star DE7
(12 Wo.)DE
AT6
(7 Wo.)AT
CH2
 
Gold

(19 Wo.)CH
UK7
 
Gold

(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2010
Verkäufe: + 185.000
2017 Automaton DE5
(7 Wo.)DE
AT6
(6 Wo.)AT
CH2
(16 Wo.)CH
UK4
 
Silber

(8 Wo.)UK
US94
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 31. März 2017
Verkäufe: + 60.000

LivealbenBearbeiten

  • 1998: JAZZiroquai

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2006 High Times: Singles 1992–2006 DE33
(5 Wo.)DE
AT23
(4 Wo.)AT
CH1
 
Gold

(16 Wo.)CH
UK1
 
×3
Dreifachplatin

(26 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 3. November 2006
Verkäufe: + 1.110.000

Weitere Kompilationen

  • 1997: In Store Jam
  • 2003: Late Night Tales

RemixalbenBearbeiten

  • 1996: Jay’s Selection
  • 1999: 1999 Remixes

SinglesBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1992 When You Gonna Learn
Emergency on Planet Earth
UK28
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 12. Oktober 1992
1993 Too Young to Die
Emergency on Planet Earth
CH21
(14 Wo.)CH
UK10
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1. März 1993
Blow Your Mind
Emergency on Planet Earth
DE33
(11 Wo.)DE
UK12
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 24. Mai 1993
Emergency on Planet Earth
Emergency on Planet Earth
UK32
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 2. August 1993
1994 Space Cowboy
Return of the Space Cowboy
CH28
(7 Wo.)CH
UK17
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 26. September 1994
Half the Man
Return of the Space Cowboy
UK15
(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 7. November 1994
1995 Stillness in Time
Return of the Space Cowboy
UK9
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 19. Juni 1995
1996 Do U Know Were You’re Coming From
Return of the Space Cowboy
CH49
(3 Wo.)CH
UK12
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 20. Mai 1996
feat. M-Beat
Virtual Insanity
Travelling Without Moving
DE63
(14 Wo.)DE
CH19
(18 Wo.)CH
UK3
 
Gold

(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 19. August 1996
Cosmic Girl
Travelling Without Moving
DE55
(9 Wo.)DE
UK6
 
Silber

(10 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 25. November 1996
1997 Alright
Travelling Without Moving
DE98
(2 Wo.)DE
UK6
(5 Wo.)UK
US78
(8 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. April 1997
High Times
Travelling Without Moving
UK20
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 1997
1998 Deeper Underground
Synkronized
DE30
(12 Wo.)DE
AT28
(5 Wo.)AT
CH9
(18 Wo.)CH
UK1
 
Silber

(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 13. Juli 1998
1999 Canned Heat
Synkronized
DE28
(9 Wo.)DE
CH9
(13 Wo.)CH
UK4
(10 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 21. Mai 1999
Supersonic
Synkronized
UK22
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 13. September 1999
King for a Day
Synkronized
CH51
(9 Wo.)CH
UK20
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 29. November 1999
2001 Little L
A Funk Odyssey
DE50
(8 Wo.)DE
AT53
(8 Wo.)AT
CH14
(16 Wo.)CH
UK5
 
Silber

(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 13. August 2001
You Give Me Something
A Funk Odyssey
CH61
(10 Wo.)CH
UK16
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. November 2001
2002 Love Foolosophy
A Funk Odyssey
DE82
(3 Wo.)DE
CH32
(10 Wo.)CH
UK14
(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2002
Corner of the Earth
A Funk Odyssey
CH94
(2 Wo.)CH
UK31
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 8. Juli 2002
2005 Feels Just Like It Should
Dynamite
DE69
(3 Wo.)DE
AT71
(1 Wo.)AT
CH33
(10 Wo.)CH
UK8
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2005
Seven Days in Sunny June
Dynamite
DE78
(7 Wo.)DE
CH79
(5 Wo.)CH
UK14
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 15. August 2005
(Don’t) Give Hate a Chance
Dynamite
DE93
(3 Wo.)DE
CH82
(1 Wo.)CH
UK27
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 7. November 2005
2006 Runaway
High Times: Singles 1992–2006
CH12
(9 Wo.)CH
UK18
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2006
2010 White Knuckle Ride
Rock Dust Light Star
DE49
(3 Wo.)DE
AT37
(1 Wo.)AT
CH20
(11 Wo.)CH
UK39
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. August 2010
2017 Cloud 9
Automaton
CH80
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2017

Chartplatzierungen als GastmusikerBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2001 I’m in the Mood for Love
Single-Track
UK29
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2001
Jools Holland & Jamiroquai

Weitere VeröffentlichungenBearbeiten

  • 1995: Light Years
  • 2010: Blue Skies
  • 2011: Lifeline
  • 2017: Automaton
  • 2017: Superfresh

VideoalbenBearbeiten

  • 2002: Corner of the Earth
  • 2002: Live in Verona
  • 2006: High Times: Singles 1992–2006
  • 2007: Jamiroquai – Live at Montreux 2003

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Alben DE1DE ATAT CH2CH UK4UK USUS
Top-10-Alben DE6DE AT6AT CH9CH UK9UK USUS
Alben in den Charts DE9DE AT9AT CH9CH UK9UK US5US
  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UK1UK USUS
Top-10-Singles DEDE ATAT CH2CH UK9UK USUS
Singles in den Charts DE12DE AT4AT CH17CH UK26UK US1US

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 1999: für das Album Synkronized
    • 2005: für das Album Dynamite
  • Belgien  Belgien
    • 1999: für das Album Synkronized
    • 2001: für das Album A Funk Odyssey
    • 2007: für das Album High Times: Singles 1992–2006
  • Frankreich  Frankreich
    • 2006: für das Album High Times: Singles 1992–2006
  • Italien  Italien
    • 2012: für das Album High Times: Singles 1992–2006
    • 2012: für die Single White Knuckle Ride
    • 2019: für die Single Virtual Insanity
  • Kanada  Kanada
    • 1999: für das Album Synkronized
  • Neuseeland  Neuseeland
    • 1999: für das Album Synkronized
  • Niederlande  Niederlande
    • 1997: für das Album Emergency on Planet Earth
    • 1999: für das Album Synkronized
    • 2000: für das Album The Return of the Space Cowboy
    • 2001: für das Album A Funk Odyssey
  • Polen  Polen
    • 1998: für das Album Travelling Without Moving
    • 2011: für das Album Rock Dust Light Star
  • Spanien  Spanien
    • 1999: für das Album Synkronized
    • 2001: für das Album A Funk Odyssey

Platin-Schallplatte

  • Argentinien  Argentinien
    • 1996: für das Album Travelling Without Moving
    • 2003: für das Videoalbum Live in Verona
  • Australien  Australien
    • 1997: für das Album Travelling Without Moving
    • 2007: für das Album High Times: Singles 1992–2006
  • Belgien  Belgien
    • 1997: für das Album Travelling Without Moving
  • Europa  Europa
    • 1999: für das Album Synkronized
    • 2001: für das Album A Funk Odyssey
  • Frankreich  Frankreich
    • 1997: für das Album Emergency on Planet Earth
    • 2000: für das Album Synkronized
    • 2002: für das Album The Return of the Space Cowboy
    • 2003: für das Album A Funk Odyssey
  • Italien  Italien
    • 2013: für das Album Rock Dust Light Star
  • Neuseeland  Neuseeland
    • 1997: für das Album Travelling Without Moving
  • Niederlande  Niederlande
    • 1997: für das Album Travelling Without Moving

2× Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2006: für das Videoalbum Live in Verona
  • Frankreich  Frankreich
    • 1999: für das Album Travelling Without Moving
    • 2003: für das Videoalbum Live in Verona

3× Platin-Schallplatte

  • Europa  Europa
    • 2000: für das Album Travelling Without Moving
  • Kanada  Kanada
    • 1998: für das Album Travelling Without Moving

4× Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2002: für das Album A Funk Odyssey

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Silber   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Argentinien (CAPIF) 0! S 0! G   2× Platin2 68.000 capif.org.ar
  Australien (ARIA) 0! S   2× Gold2   8× Platin8 520.000 aria.com.au
  Belgien (BEA) 0! S   3× Gold3   Platin1 125.000 ultratop.be
  Deutschland (BVMI) 0! S   3× Gold3 0! P 650.000 musikindustrie.de
  Europa (IFPI) 0! S 0! G   5× Platin5 (5.000.000) ifpi.org
  Frankreich (SNEP) 0! S   Gold1   8× Platin8 1.915.000 infodisc.fr snepmusique.com
  Italien (FIMI) 0! S   3× Gold3   Platin1 130.000 fimi.it
  Kanada (MC) 0! S   Gold1   3× Platin3 105.000 musiccanada.com
  Neuseeland (RMNZ) 0! S   Gold1   Platin1 22.500 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI) 0! S   4× Gold4   Platin1 280.000 nvpi.nl
  Österreich (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 25.000 ifpi.at
  Polen (ZPAV) 0! S   2× Gold2 0! P 60.000 bestsellery.zpav.pl
  Schweiz (IFPI) 0! S   6× Gold6   Platin1 175.000 hitparade.ch
  Spanien (Promusicae) 0! S   2× Gold2 0! P 100.000 Sólo éxitos: año a año, 1959–2002
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 0! G   Platin1 1.000.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   4× Silber4   2× Gold2   13× Platin13 5.060.000 bpi.co.uk
Insgesamt   4× Silber4   31× Gold31   45× Platin45

QuellenBearbeiten

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH UK US

WeblinksBearbeiten