Hauptmenü öffnen

Die Intergiro-Wertung des Giro d’Italia wurde erstmals beim Giro d’Italia 1989 ausgetragen. Letztmals wurde 2005 ein Sieger in dieser Wertung geehrt.

Etwa auf der Hälfte jeder Etappe wurde die Wertung für den Intergiro genommen. In den ersten Jahren wurde die Zeit ermittelt, die jeder Fahrer bis zum Intergiro gebraucht hat. In den letzten Jahren ergab sich die Wertung im Wesentlichen aus den Platzierungen beim Intergiro und nur zu einem geringen Teil aus den erzielten Zeiten. Im letzten Jahr der Austragung war die Intergirowertung eine reine Punktewertung.

Maglia AzzuraBearbeiten

Der jeweils Führende der Intergiro-Wertung trug am Folgetag das Azurblaue Trikot Maglia Azzurra. Im Jahr 2006 wurde das Maglia Azzurra für den Führenden der Kombinationswertung vergeben. Dazu wurden nach jeder Etappe Punkte für die besten in der Gesamt-, Punkte- und Bergwertung, sowie in der Sprintwertung „Gazzetta 110“ verteilt. Der beste in der jeweiligen Wertung erhielt 15 Punkte, der 15. bekam noch einen Punkt. So konnten an einem Tag bis zu 60 Punkte erreicht werden. Einziger Sieger dieser Wertung war Paolo Savoldelli. Seit 2012 trägt der Führende in der Bergwertung das Maglia Azzurra.

SiegerBearbeiten

QuellenBearbeiten