I Love It (Icona-Pop-Lied)

I Love It ist der Titel eines Lieds des schwedischen Elektropopduos Icona Pop. Das Lied erschien auf dem Debütalbum der Gruppe, Icona Pop (2012) sowie auf deren zweiter EP Iconic (2012).

I Love It
Icona Pop featuring Charli XCX
Veröffentlichung 9. Mai 2012
Länge 2:37
Genre(s) Elektropop, Synthpop
Autor(en) Charlotte Aitchison, Patrik Berger, Linus Eklöw
Text Aitchison, Berger, Eklöw
Musik Berger, Style Of Eye
Label Ten
Album Icona Pop, This Is…

HintergrundBearbeiten

I Love It wurde von Charlotte Aitchison, besser bekannt als Charli XCX, Patrik Berger und Linus Eklöw, einem schwedischen DJ, besser bekannt als Style Of Eye, geschrieben. Die Produktion des Lieds übernahm Berger, der bereits mit der schwedischen Sängerin Robyn auf Dancing On My Own oder mit der US-Künstlerin Lana Del Rey auf Off To The Races zusammengearbeitet hat, gemeinsam mit Eklöw. I Love It ist ein 2 Minuten und 37 Sekunden langer Popsong mit Einflüssen aus elektronischer Popmusik und House.

Auf die Frage, ob die Musikerinnen mit dem Erfolg des Lieds gerechnet hätten, antwortete Caroline Hjelt:

“I mean it’s always hard to predict. You can always say that you believe strongly in the song and that you love it, but when you start realising that other people like it as well, I mean that’s such a cool experience. Especially when people come up to you and tell the story like, ‚I just broke up with this girl or this boy and I listen to these lyrics and it helped me through it.‘ That means a lot.”

„So etwas ist immer schwer vorauszusagen. Man sagt immer, dass man stark an den eigenen Song glaubt und ihn liebt, aber wenn einem klar wird, dass ihn auch andere Leute gut finden, ist das eine tolle Erfahrung. Besonders wenn Leute auf uns zukommen und uns erzählen, ‚Ich habe grade mit diesem Mädchen oder diesem Jungen Schluss gemacht, und als ich den Songtext gehört habe, hat mir das sehr durch diese Zeit geholfen.‘ Das bedeutet uns viel.“[1]

Inhalt & AufbauBearbeiten

Abfolge – I Love It
Strophe
Refrain
Strophe
Refrain
Bridge
Refrain
Strophe
Refrain
Bridge
Refrain

I Love It handelt vom Hinwegkommen über eine gescheiterte Beziehung. So singen Icona Pop beispielsweise davon, wie sie ihr Auto gegen eine Brücke krachen lassen und das brennende Wrack betrachten sowie das Eigentum ihres ehemaligen Liebhabers in eine Tasche werfen und diese die Treppe hinunterstoßen. Im Verlauf des Liedes wird immer wieder die Phrase „I don’t care, I love it!“ wiederholt, zu deutsch: „Es kümmert mich nicht, ich liebe es!“

Das Lied besteht aus drei Teilen – einer Strophe, dem Refrain und einer Bridge. Die genaue Abfolge der Teile kann der Box rechts entnommen werden.

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo zum Song wurde von Fredrik Etoall gedreht. Das Video beginnt mit einer kurzen Sequenz, in der Aino Jawo und Caroline Hjelt sprechen. Im Video an sich sind die Musikerinnen zu sehen, die in einer Stadt laufen oder in einem Nachtclub feiern. Weiterhin sind einige Porträtschüsse der Frauen zu sehen, sowie – stellenweise – der eingeblendete Liedtext von I Love It.

RezeptionBearbeiten

Die Kritiken zu I Love It fielen sehr positiv aus.

  • Lewis Corner (Digital Spy) schrieb:

“It seems the time has come for the track to fully crack the international sphere. It’s about time too, considering the remainder of the continent have been enjoying it since last May […] They vault into a hectic and shouty chorus packed with more energy than a six pack of Red Bull. It may have taken its time to get here, but it was totally worth the wait.”

„Es scheint als wäre die Zeit gekommen, dass das Lied auch internationale Märkte knackt. Wird auch Zeit, wenn man bedenkt, dass der Rest des Kontinents sich bereits seit letztem Mai [2012] daran erfreut […] Die beiden katapultieren sich in einen hektischen und geschrienen Refrain, der mehr Energie als ein Sechserpack Red Bull hat.“[2]

Er vergab vier von fünf möglichen Sternen.

  • Larry Fitzmaurice, Redakteur bei Pitchfork, bezeichnete das Lied als potentiellen Sommerhit, und beschrieb es mit den drei Attributen „delectable, empowering, infinitely repeatable“.[3]
  • Der Rolling Stone listete das Lied unter den 50 besten Songs aus dem Jahre 2012 auf Platz 35.[4]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

I Love It erreichte in nahezu allen Ländern Europas die Top 10 der jeweiligen Singlecharts. In den Vereinigten Staaten erreichte mit Platz 7 ebenfalls die Top-10.

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts (2012/13) Beste
Platzierung
Wochen[5] Auszeichnungen
Deutschland  Deutschland[6] 3 46   1x Platin[7]
Osterreich  Österreich[5] 3 39   1× Platin[8]
Schweden  Schweden[9] 2 42   1× Platin[10]
Schweiz  Schweiz[5] 10 45   1× Platin[11]
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich[5] 1 19   1× Gold[12]
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten[5] 7 29   2× Platin[13]

MedienBearbeiten

I Love It wurde in der dritten Episode der zweiten Staffel der HBO-Serie Girls verwendet. Nach Ausstrahlung der Episode stieg das Lied in sämtlichen Downloadportalen in den Ranglisten.[14] Zuvor war das Lied bereits Teil des Soundtracks im Remake des Computerspiels Need for Speed: Most Wanted. Im deutschsprachigen Raum wurde das Lied als Musik in einem Werbespot für Coca Cola Light verwendet.

Der Song wurde in einem Video der Werbekampagne für das Ultrabook „IdeaPad® Yoga“ der Marke Lenovo verwendet.[15]

Auf der 2014 erschienen EP Fuck der US-Punkband Buckcherry findet sich mit Say F*** It eine Coverversion von I Love It.

MitwirkendeBearbeiten

  • Songwriting – Charlotte Aitchison (Charli XCX), Patrik Berger, Linus Eklöw (Style Of Eye)
  • Produktion – Berger, Style Of Eye
  • Gesang – Aino Jawo, Caroline Hjelt, Charli XCX
  • Abmischung – Berger
  • Mastering – Tom Coyne.[16]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lewis Corner: Icona Pop Interview: 90s One Hit-Wonders Have A Place In Our Hearts, Digital Spy, digitalspy.co.uk
  2. Lewis Corner: Icona Pop ft. Charli XCX: 'I Love It’ – Single Review, Digital Spy, digitalspy.co.uk
  3. Larry Fitzmaurice: Icona Pop: "I Love It" | Tracks | Pitchfork, Pitchfork, pitchfork.com
  4. 50 Best Songs Of 2012: Icona Pop 'I Love It', Rolling Stone, rollingstone.com
  5. a b c d e chartsurfer.de: Icona Pop feat. Charli XCX: I Love It
  6. Icona Pop feat. Charli XCX, I Love It, Chartposition Deutschland. Media Control, abgerufen am 17. September 2014.
  7. Gold-/Platin-Datenbank. In: BVMI. Abgerufen am 17. September 2014.
  8. IFPI Austria Gold & Platin. In: IFPI. Abgerufen am 17. September 2014.
  9. ICONA POP FEAT. CHARLI XCX – I LOVE IT (SONG). Abgerufen am 17. September 2014.
  10. Veckolista Singlar – Vecka 19, 10 maj 2013. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 28. September 2013; abgerufen am 17. September 2014 (swe).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hitlistan.se
  11. swisscharts.de: Schweizer Hitparade Awards 2013
  12. Certified Awards Search. British Phonographic Industry, abgerufen am 17. Mai 2014 (englisch).
  13. Gold and Platinum. Recording Industry Association of America, abgerufen am 17. Mai 2014 (englisch).
  14. Andrew Unterberger: Is "Girls" Finally Gonna Make A Hit Out of Icona Pop’s "I Love It"?, Popdust, popdust.com
  15. Lenovo Lifestyle Store Deutschland (Memento des Originals vom 14. Mai 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lenovoshop.com, Werbeclip. (abgerufen am 31. Mai 2013)
  16. Icona Pop – I Love It (CD), Discogs, discogs.com