Boom Clap ist ein Lied der britischen Sängerin und Songwriterin Charli XCX. Der Song wurde am 17. Juni 2014 veröffentlicht und ist auf dem Soundtrack des 2014 erschienenen US-amerikanischen Filmdramas Das Schicksal ist ein mieser Verräter enthalten. Außerdem ist der Song auf Charli XCXs drittem Studioalbum Sucker enthalten.

Boom Clap
Charli XCX
Veröffentlichung 17. Juni 2014
Länge 2:49
Genre(s) Dark Pop, Synthpop
Autor(en) Charlotte Aitchison, Fredrik Berger, Patrick Berger, Stefan Gräslund
Label Atlantic Records, Asylum Records
Album Das Schicksal ist ein mieser Verräter Soundtrack,
Sucker

Der Song erreichte sowohl in den britischen Singlecharts als auch in den Billboard Hot 100 Platzierungen innerhalb der Top 10.[1] Für über zwei Millionen verkaufter digitaler Exemplare wurde Boom Clap von der Recording Industry Association of America mit zwei Platinschallplatten ausgezeichnet.[2]

MusikalischesBearbeiten

Boom Clap ist ein Dark-Pop- und Synthpop-Song, welcher von Charli XCX, Fredrik Berger, Patrik Berger und Stefan Gräslund geschrieben worden ist. Der Song wurde ursprünglich für Charli XCXs zweites Album True Romance geschrieben, später jedoch Hilary Duff für ihr Album angeboten. Als Duffs Management den Song ablehnte, entschied sich Charli XCX diesen als ihren Beitrag für den Das Schicksal ist ein mieser Verräter-Soundtrack zu singen. In einem späteren Interview äußerte sich Duff, dass sie keine Ahnung hatte, dass Charli XCX diesen Song ihrem Management anbot. Hätte sie dies gewusst, hätte sie den Song aufgenommen, so Duff weiter.[3] Boom Clap ist in E-Dur geschrieben, Charli XCXs Stimmumfang reicht von Gis3 bis Cis5. Der im Viervierteltakt komponierte Song hat ein Tempo von 92 Schlägen pro Minute.[4]

KritikBearbeiten

Boom Clap wurde überwiegend positiv bewertet. Gennaro Aliperti von CMJ beschrieb den Song als „hymnisch und einprägsam“.[5] Andre Lew von Renowned For Sound lobte den Unterschied zwischen der „gemäßigten Strophe“ und dem „süßen Refrain“ und schrieb weiterhin, dass Boom Clap „der ideale Song sei, um Charli XCXs Musik einem neuen Publikum bekannt zu machen“.[6] Amy Davidson von Digital Spy erklärte, der Song ist ein „donnerndes Liebeslied, welches bekräftigt, das Charli XCX ein Popstar auf Grund eigener Begabung ist“.[7]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

Boom Clap erreichte sowohl in Großbritannien als auch in den Vereinigten Staaten die Top-10 der Singlecharts und ist Charli XCXs erster internationaler Charterfolg als Solokünstlerin. Vorher erreichte sie mit Icona Pop und dem Song I Love It Platz 1 der britischen Singlecharts und in Zusammenarbeit mit Iggy Azalea bei dem Song Fancy die Spitze der Billboard Hot 100. Boom Clap erreichte unter anderem weitere Top-10 Platzierungen in Australien, Kanada und Neuseeland.[8][9] Der Song erhielt für über 200.000 verkaufter Kopien in Großbritannien eine Silberne Schallplatte[10] und für über 2 Millionen verkaufter Kopien in den Vereinigten Staaten zwei Platin-Schallplatten.[2]

Boom Clap war bei den Teen Choice Awards 2014 in der Kategorie Choice Music: Love Song und bei den MTV Video Music Awards 2014 in der Kategorie Artist to Watch nominiert, konnte jedoch keinen Preis gewinnen.

ChartplatzierungenBearbeiten

ChartsChart­plat­zie­rungen Höchst­platzie­rung Wo­chen
  Deutschland (GfK)[11] 36 (22 Wo.) 22
  Österreich (Ö3)[12] 26 (19 Wo.) 19
  Schweiz (IFPI)[13] 33 (12 Wo.) 12
  Vereinigtes Königreich (OCC)[14] 6 (26 Wo.) 26
  Vereinigte Staaten (Billboard)[15] 8 (25 Wo.) 25

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Boom Clap wurde weltweit mit 4 × Gold und 8 × Platin ausgezeichnet. Damit wurde die Single mehr als 2,9 Millionen Mal weltweit verkauft.

Land Auszeichnungen Verkäufe
Australien  Australien[16]   2 × Platin 140.000
Deutschland  Deutschland[17]   Gold 200.000
Italien  Italien[18]   Platin 30.000
Kanada  Kanada[19]   2 × Platin 160.000
Neuseeland  Neuseeland[20]   Gold 7.500
Schweden  Schweden[21]   Platin 40.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich[10]   Gold 400.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten[2]   2 × Platin 2.000.000
Insgesamt   3 × Gold
  8 × Platin
2.977.500
Streaming
Land Auszeichnungen Aufrufe
Danemark  Dänemark[22]   Gold 1.300.000

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. chartsurfer.de: Charli XCX: Boom Clap
  2. a b c Gold and Platinum. Recording Industry Association of America, abgerufen am 22. Mai 2014 (englisch).
  3. Brad O’Mance: Hilary Duff bloody loves ‘Boom Clap’ and didn’t know she’d turned it down. Popjustice Inc., 25. Juli 2014, abgerufen am 22. September 2014 (englisch).
  4. Charli XCX "Boom Clap" Sheet Music. Musicnotes.com Hal Leonard Corporation, abgerufen am 22. September 2014 (englisch).
  5. Gennaro Aliperti: Listen: Charli XCX – “Boom Clap”. (Nicht mehr online verfügbar.) CMJ, 14. April 2014, archiviert vom Original am 6. Oktober 2014; abgerufen am 22. September 2014 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cmj.com
  6. Andrew Le: Single Review: Charli XCX – 'Boom Clap'. Renowned for Sound, 22. Juli 2014, abgerufen am 22. September 2014 (englisch).
  7. Amy Davidson: Charli XCX 'Boom Clap' single review: 'Lashings of electro attitude'. Digital Spy, 18. Juli 2014, abgerufen am 22. September 2014 (englisch).
  8. CHARLI XCX – BOOM CLAP (SONG). Abgerufen am 22. September 2014 (englisch).
  9. Charli XCX Chart History. Billboard, abgerufen am 22. September 2014 (englisch).
  10. a b Certified Awards Search. British Phonographic Industry, abgerufen am 22. Mai 2014 (englisch).
  11. Charli XCX, Boom Clap, Chartposition Deutschland. Media Control, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  12. Charli XCX – Boom Clap. In: Austriancharts.at. Hunge Medien, abgerufen am 22. Januar 2015.
  13. Charli XCX – Boom Clap. hung Medien, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  14. Boom Clap Album Search Chart History. Abgerufen am 18. Februar 2016 (englisch).
  15. Charli XCX Chart History. Billboard, abgerufen am 13. Oktober 2014 (englisch).
  16. ARIA Charts – Accreditations – 2015 Singles. ARIA, abgerufen am 14. Dezember 2015.
  17. BVMI Gold/Platin-Datenbank. Bundesverband Musikindustrie, abgerufen am 1. Juni 2017.
  18. FIMI Archivio Certificazioni. Abgerufen am 10. November 2014.
  19. Musiccanada Gold/Platinum Database "Boom Clap". Music Canada, abgerufen am 10. November 2014.
  20. NZ Top 40 – 08. September 2014. Abgerufen am 10. November 2014.
  21. Sverige Topplistan. hitlistan.se, abgerufen am 10. November 2014 (schwedisch).
  22. Ifpi.dk Charli XCX “Boom Clap”. IFPi.dk, abgerufen am 10. November 2014.