IC 167

Galaxie
Galaxie
IC 167
{{{Kartentext}}}
IC 167[1] SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Widder
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 51m 08,56s[2]
Deklination +21° 54′ 46,1″[2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(s)c[2][3]
Helligkeit (visuell) 12,9 mag[3]
Helligkeit (B-Band) 13,6 mag[3]
Winkel­ausdehnung 2,9′ × 1,9′[3]
Positionswinkel 95°[3]
Flächen­helligkeit 14,5 mag/arcmin²[3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 691-Gruppe
LGG 34[2][4]
Rotverschiebung 0,009777 ± 0,000007[2]
Radial­geschwin­digkeit (2931 ± 2) km/s[2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(136 ± 9) · 106 Lj
(41,6 ± 2,9) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung Guillaume Bigourdan
Entdeckungsdatum 4. Januar 1889
Katalogbezeichnungen
IC 167 • UGC 1313 • PGC 6833 • CGCG 482-025 • MCG +04-05-021 • IRAS 1483+2139 • 2MASX J01510855+2154461 • Arp 31 • GALEXASC J015108.52+215447.4 • USGC U078 NED06

IC 167 = Arp 31 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Widder auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 136 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 105.000 Lichtjahren.

Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Spiralgalaxien mit der Form eines Integralzeichens (Arp-Katalog). Die Galaxie besitzt auffallend weit abgespreizte Spiralarme, möglicherweise durch eine Begegnung mit einem anderen Objekt, die sich in der Nähe befindliche NGC 694 wäre ein Kandidat.

IC 167 ist Mitglied der zehn Galaxien umfassenden NGC 691-Gruppe (LGG 34). Im selben Himmelsareal befinden sich weiterhin u. a. die Galaxien NGC 678, NGC 680, NGC 691, IC 1730.

Das Objekt wurde am 4. Januar 1889 vom französischen Astronomen Guillaume Bigourdan entdeckt.[5]

LiteraturBearbeiten

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

WeblinksBearbeiten

Commons: IC 167 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: IC 167
  4. VizieR
  5. Seligman