Hauptmenü öffnen
Galaxie
NGC 3631
{{{Kartentext}}}
NGC 3631[1] Hubble-Weltraumteleskop
NGC 3631[1] Hubble-Weltraumteleskop
DSS-Bild von NGC 3631
Sternbild Großer Bär
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 11h 21m 02,874s[2]
Deklination +53° 10′ 10,45″ [2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)c  [2][3]
Helligkeit (visuell) 10,1 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,8 mag [3]
Winkel­ausdehnung 5′ × 3,7′ [3]
Positionswinkel 114° [3]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 3631-Gruppe
LGG 241  [2][4]
Rotverschiebung 0,003856 ± 0,000003  [2]
Radial­geschwin­digkeit (1156 ± 1) km/s  [2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(54 ± 4) ⋅ 106 Lj
(16,7 ± 1,2) Mpc [2]
Durchmesser 80.000 Lj
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 14. April 1789
Katalogbezeichnungen
NGC 3631 • UGC 6360 • PGC 34767 • CGCG 268-021 • MCG +09-19-047 • IRAS 11181+5326 • Arp 27 • VV 363 • GC 2379 • H I 226 • h 858 •
Aladin previewer

NGC 3631 = Arp 27 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sc im Sternbild Großer Bär am Nordsternhimmel. Sie ist etwa 54 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 80.000 Lichtjahren. Die Galaxie ist das hellste Mitglied der NGC 3631-Gruppe (LGG 241).

Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Spiralgalaxien mit einem ausgeprägten Arm (Arp-Katalog).

Die Supernovae SN 1964A (Typ-IIP), SN 1965L (Typ IIP) und SN 1996bu (Typ-IIn) wurden hier beobachtet.[5]

Das Objekt wurde am 14. April 1789 von Wilhelm Herschel entdeckt.[6]

NGC 3631-Gruppe (LGG 241)Bearbeiten

Galaxie Alternativname Entfernung / Mio. Lj
NGC 3631 PGC 34767 54
NGC 3657 PGC 35002 57
NGC 3718 PGC 35616 47
NGC 3729 PGC 35711 50
NGC 3913 PGC 37024 46
NGC 3972 PGC 37466 42
NGC 3998 PGC 37642 51
PGC 34170 UGC 6251 44
PGC 35202 UGC 6446 32
PGC 37037 UGC 6816 43

LiteraturBearbeiten

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

WeblinksBearbeiten

  Commons: NGC 3631 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: NGC 3631
  4. VizieR
  5. Simbad
  6. Seligman