Hauptmenü öffnen

Die ICC Trophy 2001 war das Qualifikationsturnier der Nicht-Testnationen für den Cricket World Cup 2003. Das Turnier wurde zwischen dem 25. Juni und dem 17. Juli 2001 in Kanada ausgetragen. Gewinner waren die Niederlande, die sich im Finale gegen Namibia mit 2 Wickets durchsetzen konnte. Des Weiteren qualifizierte sich Gastgeber Kanada für die Weltmeisterschaft.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

An dem Turnier haben insgesamt 24 Associate- und Affiliate-Member des ICC teilgenommen. Dabei wurden 12 Mannschaften der Division 1 und 12 der Division 2 zugeordnet. Der Division 1 wurden folgende Mannschaften zugeteilt:

In der Division 2 spielten folgende Teams:

Italien und Westafrika zogen kurz vor dem Turnier ihre Teilnahme zurück.

FormatBearbeiten

In der Vorrunde wurden die Teams ihrer Leistungsstärke nach in zwei Divisionen aufgeteilt. In beiden Divisionen wurden die Mannschaften dann in jeweils zwei Gruppen je sechs Mannschaften aufgeteilt. Die drei Gruppenersten der beiden Gruppen der Division 1 qualifizierten sich direkt für die nächste Runde. Die Gruppenvierten trugen jeweils gegen einen der Gruppenersten der Division 2 ein Playoff-Spiel aus, deren Sieger sich ebenfalls für die nächste Runde qualifizierte. Sollte dabei das Team aus der Division zwei gewinnen, übernimmt sie die Punkte der unterlegenen Mannschaft aus Division 1. Die nächste Runde wurde als Super League ausgetragen, in der jede Mannschaft gegen die, die sie in der Vorrunde nicht gespielt hatte angetreten ist. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für das Finale, der Gruppendritte und -vierte qualifizierte sich für das Spiel um Platz drei. Die beiden Finalisten und der Sieger des Spiels um Platz 3 qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft.

TurnierBearbeiten

Division 1Bearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Tabelle
Division 1, Gruppe A Sp. S N NR P NRR[1]
Niederlande  Niederlande 5 5 0 0 10   +1.374
  Schottland 5 4 1 0 8   +1.030
Kanada  Kanada 5 3 2 0 6   +0.724
  Ver. Arab. Emirate 5 2 3 0 4   –0.294
Fidschi  Fidschi 5 1 4 0 2   –1.362
Singapur  Singapur 5 0 5 0 0   –1.851

Gruppe BBearbeiten

Tabelle
Division 1, Gruppe B Sp. S N NR P NRR[1]
Danemark  Dänemark 5 4 1 0 8   +1.636
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 5 3 2 0 6   +0.187
  Irland 5 3 2 0 6   +0.531
Bermuda  Bermuda 5 3 2 0 6   –0.026
Hongkong  Hongkong 5 1 4 0 2   –1.057
Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea 5 1 4 0 2   –1.494

Division 2Bearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Tabelle
Division 2, Gruppe A Sp. S N NR P NRR[1]
  Namibia 5 5 0 0 10   +3.152
Nepal  Nepal 5 4 1 0 8   –0.382
  Deutschland 5 3 2 0 6   +0.772
Gibraltar  Gibraltar 5 2 3 0 4   –1.632
Italien  Italien 5 0 4 1 1   0
Westafrika 5 0 4 1 1   0

Gruppe BBearbeiten

Tabelle
Division 2, Gruppe B Sp. S N NR P NRR[1]
Uganda  Uganda 5 5 0 0 10   +1.969
Argentinien  Argentinien 5 4 1 0 8   –0.700
Malaysia  Malaysia 5 3 2 0 6   +0.928
  Ost- und Zentralafrika 5 2 3 0 4   +0.473
Frankreich  Frankreich 5 1 4 0 2   –1.516
Israel  Israel 5 0 5 0 0   –1.006

PlayoffBearbeiten

7. Juli
Scorecard
King City   Namibia
221 (49.1)
Bermuda  Bermuda
146 (45.4)
Namibia gewinnt mit 75 Runs
7. Juli
Scorecard
King City Uganda  Uganda
154 (46.3)
  Ver. Arab. Emirate
155-5 (41.5)
Vereinigte Arabische Emirate gewinnt mit 5 Wickets

Super LeagueBearbeiten

Tabelle
Super League Sp. S N NR P NRR[1]
Niederlande  Niederlande 7 6 1 0 12   +0.675
  Namibia[2] 7 5 2 0 10   +0.735
  Schottland 7 5 2 0 10   +0.718
Kanada  Kanada 7 3 4 0 6   +0.667
  Ver. Arab. Emirate 7 3 4 0 6   +0.009
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 7 2 5 0 4   –0.506
  Irland 7 2 5 0 4   +0.178
Danemark  Dänemark 7 2 5 0 4   –0.392

Spiel um Platz 3Bearbeiten

17. Juli
Scorecard
Toronto   Schottland
176-9 (50)
Kanada  Kanada
177-5 (39.5)
Kanada gewinnt mit 5 Wickets

FinaleBearbeiten

15. Juli
Scorecard
Toronto   Namibia
195-9 (50)
Niederlande  Niederlande
196-8 (50)
Niederlande gewinnt mit 2 Wickets

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; NRR = Net Run Rate
  2. Namibia übernahm zwei Punkte von Bermuda