Kanadische Cricket-Nationalmannschaft

Die kanadische Cricket-Nationalmannschaft ist die Nationalmannschaft im Cricket, die Kanada auf internationaler Ebene vertritt. Es gehört als Associate Member dem International Cricket Council an.

GeschichteBearbeiten

Vor dem Beitritt zum ICCBearbeiten

Cricket wurde in Kanada in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts eingeführt. Die ersten verzeichneten Spiele fanden im Jahr 1785 in Île Sainte-Hélène statt. Das erste internationale Spiel fand 1844 statt, als ein Kanadisches Team gegen die USA in New York spielte. Bei der Staatsgründung Kanadas im Jahr 1867 war Cricket zunächst sehr populär und wurde sogar von Premier John Macdonald zum Nationalsport erhoben. Auf Grund des sich aus den USA her verbreiteten Baseballs wurde der Sport jedoch zurückgedrängt. In dieser Zeit tourten australische und englische Mannschaften durch Kanada und 1887 reiste das erste offizielle kanadische Team nach England. Im Jahr 1892 wurde die Canadian Cricket Association gegründet. Bis zum Ersten Weltkrieg fanden regelmäßig Spiele gegen die USA statt, die jedoch nach 1912 eingestellt wurden. Erst in den 1930er Jahren fanden wieder Touren von australischen und englischen Teams statt. Nach dem Zweiten Weltkrieg besuchte 1951 der Marylebone Cricket Club Kanada was das erste First-Class Match Kanadas beinhaltete. Weitere Aufeinandertreffen gegen englische Mannschaften zeigten gute Ergebnisse, zu einer Aufwertung zu einem Test Team kam es jedoch nicht. Seit 1968 ist Kanada Associate Member des International Cricket Council.[1]

One-Day InternationalsBearbeiten

Kanada nahm an der ersten ICC Trophy im jahr 1979 teil. Mit dem erreichen des Finales, das gegen Sri-Lanka verloren wurde, qualifizierte sich die Mannschaft für den Cricket World Cup 1979. Im Rahmen des Endrundenturniers fand dann das erste One-Day International statt, jedoch wurden alle drei Vorrundenspiele verloren. Bei den nächsten Ausgaben der ICC Trophy blieb das Team erfolglos und konnte sich erst im Jahr 2001 auf heimischen Grund für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Beim Endrundenturnier in Südafrika gelang der Mannschaft ein Sieg gegen Bangladeschische Cricket-Nationalmannschaft, jedoch war auch in diesem Fall nach der Vorrunde Schluss. 2005 qualifizierte man sich erneut und erhielt ODI-Status. Beim Endturnier, dem Cricket World Cup 2007 in den West Indies, blieb das Team jedoch sieglos. Im darauffolgenden World Cup 2011 erreichte die Mannschaft einen Sieg gegen Kenia, schied aber abermals in der Vorrunde aus. Nach drei Teilnahmen an der Endrunde verpasste die Mannschaft beim ICC Cricket World Cup Qualifier 2014 in Neuseeland eine erneute Qualifikation. Für die Qualifikation für den Cricket World Cup 2019 gelang es der Mannschaft sich nicht zu qualifizieren.

Twenty20Bearbeiten

Bei den Qualifikationen zum ICC World Twenty20 scheiterte das Team jeweils in den Qualifikationsturnieren.

Intercontinental CupBearbeiten

Bei den Austragungen des ICC Intercontinental Cup erreichte die Mannschaft 2004 und 2006 jeweils den zweiten Platz, schied ansonsten jedoch jeweils in der Vorrunde aus. Für den ICC Intercontinental Cup 2015–2017 ist das Team erstmals nicht für den Intercontinental Cup qualifiziert.

Internationale TurniereBearbeiten

Cricket WeltmeisterschaftBearbeiten

Champions TrophyBearbeiten

  • 1998 nicht qualifiziert
  • 2000 nicht qualifiziert
  • 2002 nicht qualifiziert
  • 2004 nicht qualifiziert
  • 2006 nicht qualifiziert
  • 2009 nicht qualifiziert
  • 2013 nicht qualifiziert
  • 2017 nicht qualifiziert

World Twenty20Bearbeiten

ICC Intercontinental CupBearbeiten

WeblinksBearbeiten

gocricketgocanada.com – Offizielle Website der Kanadischen Cricket-Nationalmannschaft (Abgerufen am 23. Februar 2016)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kevin Boller: Cricket in Canada (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 28. Februar 2015.