ICC Trophy 2005

Die ICC Trophy 2005 war das Qualifikationsturnier der Nicht-Testnationen für den Cricket World Cup 2007. Das Turnier wurde zwischen dem 1. und 13. Juli 2005 in Irland ausgetragen. Gewinner war Schottland, das sich im Finale gegen Gastgeber Irland mit 47 Runs durchsetzen konnte. Des Weiteren qualifizierten sich Kanada, Bermuda und die Niederlande für die Weltmeisterschaft. Die fünf Qualifizierten erhielten zusätzlich ODI-Status für die Jahre 2006 bis 2009.

TeilnehmerBearbeiten

An dem Turnier haben insgesamt 12 Associate- und Affiliate-Member des ICC teilgenommen:

FormatBearbeiten

Zunächst wurden zwei Vorrundengruppen zu je sechs Mannschaften gebildet, in der jeder gegen jeden antrat. Die jeweils Gruppenersten und -zweiten der beiden Gruppen qualifizierten sich für das Halbfinale und waren für den Cricket World Cup 2007 qualifiziert. Die Gruppendritten und -vierten spielten um den fünften bis achten Platz und die Gruppenfünften und -letzten um den neunten bis zwölften Platz. Alle Platzierungen wurden ausgespielt.

TurnierBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Tabelle
Gruppe A Sp. S N NR P NRR[1]
  Irland 5 4 0 1 9   +1.494
Bermuda  Bermuda 5 3 1 1 7   +0.695
  Ver. Arab. Emirate 5 2 2 1 5   +0.432
Danemark  Dänemark 5 2 2 1 5   –0.210
Uganda  Uganda 5 1 3 1 3   –1.047
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 5 0 4 1 1   –1.385

Gruppe BBearbeiten

Tabelle
Gruppe B Sp. S N NR P NRR[1]
  Schottland 5 5 0 0 10   +2.065
Kanada  Kanada 5 4 1 0 8   +0.789
Niederlande  Niederlande 5 3 2 0 6   +1.451
  Namibia 5 2 3 0 4   +0.311
Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea 5 1 4 0 2   –2.201
Oman  Oman 5 0 5 0 0   –2.590

HalbfinaleBearbeiten

Plätze 1 bis 4Bearbeiten

9. Juli
Scorecard
Dublin Kanada  Kanada
238-9 (50)
  Irland
241-6 (49.2)
Irland gewinnt mit 4 Wickets
9. Juli
Scorecard
Dublin Bermuda  Bermuda
219-9 (50)
  Schottland
222-4 (46.5)
Schottland gewinnt mit 6 Wickets

Plätze 5 bis 8Bearbeiten

9. Juli
Scorecard
Dublin Niederlande  Niederlande
314-6 (50)
Danemark  Dänemark
225 (48.3)
Niederlande gewinnt mit 89 Runs
9. Juli
Scorecard
Dublin   Namibia
240-7 (50)
  Ver. Arab. Emirate
242-6 (47)
Vereinigte Arabische Emirate gewinnt mit 4 Wickets

Plätze 9 bis 12Bearbeiten

9. Juli
Scorecard
Dublin Oman  Oman
181 (49.1)
Uganda  Uganda
175 (48.5)
Oman gewinnt mit 6 Runs
9. Juli
Scorecard
Dublin Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea
171 (43.1)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
175-2 (32)
Vereinigte Staaten gewinnt mit 8 Wickets

PlatzierungsspieleBearbeiten

Spiel um Platz 11Bearbeiten

11. Juli
Scorecard
Dublin Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea
203 (49.5)
Uganda  Uganda
202-9 (50)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 1 Runs

Spiel um Platz 9Bearbeiten

11. Juli
Scorecard
Dublin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
345-6 (50)
Oman  Oman
348-7 (49.1)
Oman gewinnt mit 3 Wickets

Spiel um Platz 7Bearbeiten

11. Juli
Scorecard
Dublin   Namibia
230-9 (50)
Danemark  Dänemark
127 (37.3)
Namibia gewinnt mit 103 Runs

Spiel um Platz 5Bearbeiten

11. Juli
Scorecard
Dublin Niederlande  Niederlande
287-4 (50)
  Ver. Arab. Emirate
142 (41.3)
Niederlande gewinnt mit 145 Runs

Spiel um Platz 3Bearbeiten

11. Juli
Scorecard
Dublin Bermuda  Bermuda
195 (48.5)
Kanada  Kanada
197-5 (43.2)
Kanada gewinnt mit 5 Wickets

FinaleBearbeiten

13. Juli
Scorecard
Dublin   Schottland
324-8 (50)
  Irland
277-9 (50)
Schottland gewinnt mit 47 Runs

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; NRR = Net Run Rate