Hauptmenü öffnen

Hernán Medford (* 23. Mai 1968 in San José) ist ein costa-ricanischer Fußballtrainer und ehemaliger -spieler auf der Position eines Stürmers.

Hernán Medford
Hernan Medford Bryan.jpg
Personalia
Name Hernán Evaristo Medford Bryan
Geburtstag 23. Mai 1968
Geburtsort San JoséCosta Rica
Größe 176 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1980–1985 D Barrio México
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986 AD Sagrada Familia
1987–1990 CD Saprissa
1990 Dinamo Zagreb 14 0(4)
1991 SK Rapid Wien 14 0(5)
1991–1992 Rayo Vallecano 30 0(6)
1992–1993 Foggia Calcio 12 0(1)
1993–1994 CD Saprissa
1994–1997 CF Pachuca
1997–2000 Club León 92 (18)
2000–2001 Necaxa 20 0(6)
2001–2003 CD Saprissa
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1987–2002 Costa Rica 89 (18)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2006 CD Saprissa
2006–2008 Costa Rica
2009 Club León
2010 AD Municipal Liberia
2010–2011 Limón FC
2011–2013 Club Xelajú MC
2013–2014 Real España
2014 Honduras
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

LaufbahnBearbeiten

SpielerBearbeiten

Medford begann seine Profikarriere 1986 bei AD Sagrada Familia und wechselte bereits nach einem Jahr zum costa-ricanischen Topverein CD Saprissa. Bald nach seinem Wechsel zu Saprissa folgte die Einberufung in die costa-ricanische Nationalmannschaft, für die er zwischen 1987 und 2002 insgesamt 89 Einsätze absolvierte und 18 Tore erzielte;[1] darunter den Siegtreffer in der 87. Minute zum 2:1 gegen Schweden im letzten Vorrundenspiel der WM 1990, wo Costa Rica gleich bei seiner ersten WM-Teilnahme die Gruppenphase überstand.

Nach der WM wurde Medford von Dinamo Zagreb verpflichtet und wechselte eine Halbsaison später zum SK Rapid Wien. Über weitere Stationen in Europa bei Rayo Vallecano und Foggia Calcio kehrte er 1993 in seine Heimat zurück, wo er abermals beim CD Saprissa spielte.

1994 wechselte er nach Mexiko, wo er die nächsten sieben Jahre verbrachte. Nach jeweils drei Jahren in Diensten des CF Pachuca und des Club León verbrachte er noch ein Jahr beim Club Necaxa, ehe er erneut zum CD Saprissa zurückkehrte, bei dem er seine aktive Laufbahn in der Saison 2002/03 ausklingen ließ.

TrainerBearbeiten

Im Anschluss an seine aktive Laufbahn erhielt Medford einen Trainervertrag bei Saprissa und führte die Mannschaft, mit der er bereits als Spieler drei Meistertitel und einmal den CONCACAF Champions‘ Cup gewonnen hatte, zu zwei weiteren Meistertiteln und dem insgesamt dritten und bisher letzten Erfolg des Vereins im CONCACAF Champions‘ Cup (2005 durch einen Finalsieg gegen den mexikanischen Vertreter UNAM Pumas). Dieser Erfolg berechtigte zur Teilnahme an der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2005, bei der Saprissa im Halbfinale dem FC Liverpool (0:3) unterlag, aber anschließend durch einen 3:2-Erfolg gegen Al-Ittihad den dritten Platz belegte, was der bisher größte Erfolg einer costa-ricanischen Fußball-Vereinsmannschaft ist.[2]

2006 wurde Medford mit dem Posten des Teamchefs bei der costa-ricanischen Fußballnationalmannschaft betraut, für die er bis zum Sommer 2008 verantwortlich war. Anschließend betreute er den mexikanischen Club León,[3] AD Municipal Liberia[4] und den Limón FC,[5] bevor er zum guatemaltekischen Club Xelajú MC stieß,[6] mit dem er in der Clausura 2012 den guatemaltekischen Meistertitel gewann. Sein dortiges Engagement endete im Juni 2013.[7] Danach trainierte Medford den honduranischen Erstligisten Real España,[8] bevor er im Sommer 2014 die honduranische Nationalmannschaft übernahm,[9] doch noch vor Jahresende 2014 aufgrund der dürftigen Resultate wieder entlassen wurde.[10]

TitelBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Als TrainerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Costa Rica – Record International Players bei RSSSF
  2. Medio Tiempo: Medford, DT del Saprissa tico, dice que irán a ganar el Mundial de Clubes (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mediotiempo.com (spanisch; Artikel vom 7. November 2005)
  3. Nacion.com: Medford se llevará cuatro ticos al León (spanisch; Artikel vom 20. Dezember 2008)
  4. Nacion.com: Hernán Medford es el nuevo técnico de Liberia Mía (spanisch; Artikel vom 16. Dezember 2009)
  5. Nacion.com: Hernán Medford dejó hoy la gerencia de Limón F. C. (spanisch; Artikel vom 6. September 2011)
  6. El costarricense Hernán Medford, nuevo entrenador de Xelajú de Guatemala (spanisch; Artikel vom 15. September 2011)
  7. El uruguayo Saúl Rivero sustituye a Hernán Medford como técnico del Xelajú (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/noticias.lainformacion.com (spanisch) auf noticias.lainformacion.com vom 26. Juni 2013, abgerufen am 4. Mai 2017
  8. La Prensa: Hernán Medford, nuevo entrenador del Real España (spanisch; Artikel vom 15. August 2013)
  9. La Prensa: Hernán Medford: "Es un orgullo dirigir a la Selección de Honduras" (spanisch; Artikel vom 29. Juli 2014)
  10. ¡Hernán Medford queda fuera de la selección de Honduras! (spanisch; Artikel vom 2. Dezember 2014)

WeblinksBearbeiten