Manolo Rodríguez

mexikanischer Fußballspieler

José Manuel Rodríguez (* 1958 oder 1959 in Mexiko-Stadt), besser bekannt als Manolo Rodríguez, ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler auf der Position eines Verteidigers, der in den 1980er Jahren viermal zur Meistermannschaft des Club América gehörte.

LaufbahnBearbeiten

Manolo Rodríguez wurde vor der Saison 1979/80 vom Club América verpflichtet,[1] bei dem er bis 1988 unter Vertrag stand und in dieser Zeit viermal die mexikanische Fußballmeisterschaft sowie 1987 auch den CONCACAF Champions‘ Cup gewann.

In einer unter Anhängern des Club América durchgeführten Umfrage im Jahr 2016 wurde Manolo Rodríguez als einer der besten Verteidiger in der Vereinsgeschichte der Americanistas genannt.[2]

1993, als er gerade beim CF Pachuca unter Vertrag stand, wurde Manolo Rodríguez des Dopings beschuldigt und das Thema ausführlich in den Medien behandelt. Die Tuzos lösten daraufhin den mit ihm bestehenden Vertrag auf und Rodríguez fand auch keine Anstellung mehr bei einem anderen Verein. In dieser für ihn schwierigen Zeit dachte Manolo Rodríguez an Suizid. Um seine Familie weiterhin ernähren zu können, erlernte er den Beruf des Tischlers und Klempners.

Erst 2001 fand er den Weg ins Fußballgeschäft zurück, als sein langjähriger Verein América ihm das Angebot unterbreitete, als Fußballlehrer in dessen Nachwuchsbereich zu arbeiten.

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jugadores en la historia del Club América (spanisch; abgerufen am 21. Januar 2017) (Memento vom 17. Januar 2017 im Internet Archive)
  2. Aficionados quieren a Manolo Rodríguez entre los mejores defensas del club América (Memento des Originals vom 21. Januar 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/enteratede.com.mx (spanisch; Artikel vom 2. August 2016)

WeblinksBearbeiten