FC Hellas Marpingen

deutscher Fußballverein
(Weitergeleitet von Hellas Marpingen)

Der FC Hellas Marpingen ist ein Sportverein aus der saarländischen Gemeinde Marpingen. Bekannt wurde der im Jahre 1919 gegründete Verein durch seine Fußballabteilung. Die erste Frauenmannschaft wurde 1978 deutscher Vizemeister, während die erste Herrenmannschaft über viele Jahre in der höchsten saarländischen Amateurliga spielte.

FC Hellas Marpingen
Vereinslogo
Basisdaten
Sitz Marpingen, Saarland
Gründung 1919
Farben Schwarz und Weiß
Website fc-hellas-marpingen.de
Erste Fußball-Mannschaft
Spielstätte Alstalstadion
Plätze n.b.
Liga Landesliga Nord
2014/15 16. Platz (Verbandsliga Nord/Ost)
Heim
Auswärts

FrauenfußballBearbeiten

Im Jahre 1975 konnten sich die Hellas-Frauen erstmals für die deutsche Meisterschaft qualifizieren, scheiterten aber schon in der ersten Runde am FC Bayern München. Zwei Jahre später scheiterte die Mannschaft knapp am SC 07 Bad Neuenahr.

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte wurde 1978 erreicht. Nach Siegen über den TSV Wulsdorf, Bayern München und Kickers Offenbach erreichte der FC Hellas als erster und einziger saarländischer Verein das Endspiel um die deutsche Meisterschaft. Das Hinspiel gegen den SC 07 Bad Neuenahr ging mit 0:2 verloren. Beim Rückspiel in Eppelborn gingen die Marpingerinnen durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten später scheiterte Christel Schikofsky mit einem Foulelfmeter an Bad Neuenahrs Torhüterin Maria Breuer.

Noch zweimal qualifizierten sich die Hellas-Frauen als Saarlandmeister für die deutsche Meisterschaft, scheiterten jedoch beide Male bereits in der ersten Runde. Danach konnte die Mannschaft sportlich nicht mehr in der Spitze mithalten. Heute stellt der FC Hellas keine Frauenmannschaft.

MännerfußballBearbeiten

Die Männer des FC Hellas Marpingen gehörten in der Nachkriegszeit für viele Jahre der Amateurliga Saarland an. Nach einem kurzen Intermezzo in der Saison 1948/49 konnte sich die Mannschaft ab 1951 für zwölf Jahre in der Liga etablieren. 1954 wurden die Marpinger mit einem Punkt Rückstand auf den SV Ludweiler-Warndt Vizemeister, in den Jahren 1957 und 1958 konnten dritte Plätze erreicht werden. 1963 folgte der Abstieg aus der Amateurliga. Nachdem die Mannschaft im Jahre 1971 auf die Kreisebene verschwand konnten Ende der 1970er Jahre neue Erfolge erreicht werden. Zwei Aufstiege in Folge brachten Hellas 1979 in die Landesliga, bevor 1986 die Rückkehr in die Verbandsliga Saarland gefeiert werden konnte. Zwölf Jahre lang wurde die Klasse gehalten, in den die Mannschaft zumeist gegen den Abstieg kämpfte. Nach weiteren Spielzeiten in der Verbandsliga (von 2006 bis 2008 sowie von 2013 bis 2015) spielt der FC Hellas heute (Stand: Saison 2015/16) in der achtklassigen Landesliga Nord.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten