Gökçeada (Stadt)

Stadt in der türkischen Provinz Çanakkale und die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises

Gökçeada (amtlich) oder Merkez (üblicher Sprachgebrauch) ist eine Stadt in der türkischen Provinz Çanakkale und die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises. Die Kreisstadt vereint etwa drei Viertel der Kreisbevölkerung (2020: 73,5 %).

Gökçeada
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Gökçeada (Stadt) (Türkei)
Basisdaten
Provinz (il): Çanakkale
Koordinaten: 40° 10′ N, 25° 51′ OKoordinaten: 40° 9′ 39″ N, 25° 50′ 40″ O
Einwohner: 7.429[1] (2020)
Telefonvorwahl: (+90) 286
Postleitzahl: 17 760
Kfz-Kennzeichen: 17
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 5 Mahalle
Bürgermeister: Ünal Çetin (İyİ)
Postanschrift: Çınarlı Mah., Fevzi Çakmak Cad. No:1
17760 Gökçeada / Çanakkale
Website:
Landkreis Gökçeada
Einwohner: 10.106[1] (2020)
Fläche: 282 km²
Bevölkerungsdichte: 36 Einwohner je km²
Kaymakam: Serhat Doğan
Website (Kaymakam):
Die Stadt Merkez im Jahr 1967

StadtBearbeiten

Die hügelige Stadt besteht aus vier Dorfteilen: Çınarlı (Panayia), Fatih, Yenimahalle (Evlambio) und Cumhuriyet Mahallesi, die zusammengebaut sind. Zum Stadtgebiet gehört auch der Fährenhafen Kuzu Limanı, der 7 Kilometer nordöstlich der Stadt liegt. Die ersten drei Stadtteile sind alte Dörfer mit historischen Gebäuden. Cumhuriyet ist eine Neubausiedlung, die vor allem aus Wohnhäusern besteht. In Çınarlı steht die Merkez-Moschee; sie ist die einzige Moschee der Insel aus der osmanischen Zeit. Die Fatih-Moschee ist die größte der drei Moscheen der Stadt. In Fatih steht die griechisch-orthodoxe Metropolis und in Yenimahalle befindet sich die dritte Moschee der Stadt sowie die Ayía Varvára-Kirche. Einkaufsläden befinden sich vor allem in den Stadtteilen Çınarlı und Fatih. Die Stadt hat ein Krankenhaus, Kindergarten, Grund- und Sekundarschule sowie Hochschulen.

LandkreisBearbeiten

Der Landkreis ist flächenmäßig identisch mit der gleichnamigen Insel Gökçeada. Sie liegt im Thrakischen Meer westlich vor der Halbinsel Gallipoli im Nordwesten der Türkei. Neben der Kreisstadt besteht der Landkreis aus neun Dörfern (Köy):

Dorf Einwohnerzahl
(Ende 2007)
Einwohnerzahl
(Ende 2010)
Einwohnerzahl
(Ende 2015)
Einwohnerzahl
(Ende 2020)
Bademli 48 55 70 66
Dereköy 214 266 313 352
Eşelek 131 123 139 168
Kaleköy 75 124 135 126
Şirinköy 173 176 212 250
Tepeköy 125 136 119 162
Uğurlu 363 464 515 549
Yenibademli 656 749 755 846
Zeytinliköy 86 96 131 158

Die durchschnittliche Einwohnerzahl der Dörfer liegt bei 297.

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Büşra Kök et al.: Gökçeada, Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi'nin, Mimarlık Fakültesi, Şehir ve Bölge Planlama Bölümü, 2013/2014.

WeblinksBearbeiten

Commons: Gökçeada – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nufusune.com: Gökçeada Nüfusu İlçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 22. März 2021