Hauptmenü öffnen

Çanakkale ([tʃaˈnakːaˌle], osmanisch چینک قلعه ‚Topffestung‘, früher dt. Tschanak Kale) ist eine türkische Stadt in der geographischen Region Marmara. Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Sitz des zentralen Landkreises (Merkez). Die Stadt ist die größte der Provinz und vereint etwa drei Viertel der Bevölkerung des Landkreises. Der Landkreis wiederum beherbergt etwa ein Drittel der Provinzbevölkerung.

Çanakkale
Wappen von Çanakkale
Çanakkale (Stadt) (Türkei)
Red pog.svg
Havadan cnk.jpg
Luftaufnahme von Çanakkale
Basisdaten
Provinz (il): Çanakkale
Koordinaten: 40° 9′ N, 26° 25′ OKoordinaten: 40° 9′ 21″ N, 26° 24′ 49″ O
Einwohner: 136.002[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 286
Postleitzahl: 17 000
Kfz-Kennzeichen: 17
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 7 Mahalle
Bürgermeister: Ülgür Gökhan (CHP)
Postanschrift: İsmetpaşa Mahallesi,
Demircioğlu Cd. No:132,
17000 Çanakkale
Website:
Landkreis Çanakkale
Einwohner: 180.823[1] (2018)
Fläche: 1.016 km²
Bevölkerungsdichte: 178 Einwohner je km²
Lage von Çanakkale an den Dardanellen

Inhaltsverzeichnis

EtymologieBearbeiten

Der Name der Stadt bezieht sich auf eine Sorte irdenen Geschirrs (çanak), die hier hergestellt und im Osmanischen Reich sowie ins Ausland verkauft wurde. Im Archäologischen Museum sind zahlreiche Exemplare davon zu sehen.[2]

GeographieBearbeiten

Der zentrale Landkreis Çanakkale liegt im Nordwesten der Provinz. Er grenzt im Norden an den Kreis Lapseki, im Osten an den Kreis Çan und im Westen an die Kreise Bayramiç und Ezine. Im Norden und Nordwesten bilden die Dardanellen die natürliche Grenze.

LandkreisBearbeiten

Der zentrale Landkreis hat die höchste Bevölkerungsdichte der Provinz, in etwa das Dreifache des Provinzdurchschnitts (2018: 55 – 178 Einw. pro km²). Neben Çanakkale besteht der Kreis aus einer weiteren Gemeinde (Belediye): Kepez mit 2.834 Einwohnern sowie 52 Dörfern (Köy) mit einer Durchschnittsbevölkerung von 323 Bewohnern. Fünf der Dörfer haben mehr als tausend Einwohner: Erenköy (1.479), Güzelyalı (1.465), Işıklar (1.451), Çınarlı (1.275) und Kumkale (1.100 Einw.).

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt den vergleichenden Bevölkerungsstand am Jahresende für die Provinz, den zentralen Landkreis und die Stadt Çanakkale sowie den jeweiligen Anteil an der übergeordneten Verwaltungsebene. Die Zahlen basieren auf dem 2007 eingeführten adressbasierten Einwohnerregister (ADNKS).[3]

Jahr Provinz Landkreis Stadt
real % real % real
2018 540.662 33,44 180.823 75,21 136.002
2017 530.417 33,00 175.032 75,90 132.854
2016 519.793 31,84 165.517 76,16 126.062
2015 513.341 31,12 159.758 76,75 122.613
2014 511.790 30,41 155.657 76,97 119.806
2013 502.328 29,84 149.881 77,45 116.078
2012 493.691 28,97 143.041 77,70 111.137
2011 486.445 27,79 135.192 77,17 104.321
2010 490.397 27,83 136.484 77,75 106.116
2009 477.735 26,21 125.231 77,13 96.588
2008 474.791 25,11 119.207 76,05 90.653
2007 476.128 24,32 115.775 74,75 86.544

GeschichteBearbeiten

Die Stadt wurde in osmanischer Zeit als Nachfolgeort des antiken Abydos gegründet. Ihre strategische Bedeutung ergibt sich aus ihrer Lage am Eingang zu den Dardanellen. In der Nähe liegt der Historische Nationalpark Truva mit Hisarlik (Ort der Burg, Fundort des historischen Troja).

Çanakkale ist Standort der Çanakkale Onsekiz Mart Üniversitesi (Universität 18. März). Sie bewahrt in einem eigens dafür bereitgestellten Gebäude die Privatbibliothek des Troja-Ausgräbers Manfred Korfmann auf, die er der türkischen Troia-Stiftung hinterlassen hat. Die Funde aus Troja und anderen Orten der Troas sind im Archäologischen Museum Çanakkale ausgestellt.

Die türkische Marine betreibt in Çanakkale einen Stützpunkt.

KlimatabelleBearbeiten

Çanakkale (6 m)
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
81
 
10
3
 
 
70
 
10
3
 
 
67
 
12
5
 
 
46
 
17
9
 
 
31
 
23
13
 
 
19
 
28
17
 
 
11
 
31
20
 
 
3.3
 
31
20
 
 
19
 
26
16
 
 
57
 
21
13
 
 
83
 
15
8
 
 
105
 
11
5
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Staatliches Meteorologisches Amt der Türkischen Republik, Normalperiode 1981-2010
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Çanakkale (6 m)
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 9,7 9,9 12,3 17,0 22,5 27,8 30,7 30,7 26,3 20,7 15,4 11,4 Ø 19,6
Min. Temperatur (°C) 3,4 3,3 5,0 8,8 13,0 17,3 20,0 20,3 16,3 12,5 8,2 5,4 Ø 11,2
Temperatur (°C) 6,4 6,4 8,4 12,7 17,6 22,6 25,3 25,3 21,1 16,2 11,5 8,3 Ø 15,2
Niederschlag (mm) 80,5 69,5 66,8 45,8 31,2 19,4 11,3 3,3 18,5 56,9 83,4 105,3 Σ 591,9
Sonnenstunden (h/d) 3,3 4,3 5,4 7,1 9,3 10,7 11,5 11,0 8,7 6,2 4,1 2,6 Ø 7
Regentage (d) 10,5 10,1 8,7 8,2 5,3 3,9 2,1 1,2 2,9 6,2 9,0 12,3 Σ 80,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
9,7
3,4
9,9
3,3
12,3
5,0
17,0
8,8
22,5
13,0
27,8
17,3
30,7
20,0
30,7
20,3
26,3
16,3
20,7
12,5
15,4
8,2
11,4
5,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
80,5
69,5
66,8
45,8
31,2
19,4
11,3
3,3
18,5
56,9
83,4
105,3
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

VerkehrBearbeiten

Die Autofähre von Eceabat nach Çanakkale ist die Hauptverbindung zwischen Istanbul und Izmir.

PartnerstädteBearbeiten

Seit 2004 ist Çanakkale Partnerstadt von Osnabrück (Niedersachsen).

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Stephan W. E. Blum, Frank Schweizer, Rüstem Aslan: Luftbilder antiker Landschaften und Stätten der Türkei. Mit Flugbildern von Hakan Öge. Verlag Philipp von Zabern, Mainz 2006, ISBN 3-8053-3653-5, S. 13–15, 144 S. mit 97 Farbabb.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Çanakkale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 1. Juni 2019
  2. Website des Museums
  3. Central Dissemination System/Merkezi Dağıtım Sistemi (MEDAS) des TÜIK, abgerufen am 1. Juni 2019