Lapseki

Distrikt von Çanakkale

Lapseki ist eine türkische Kleinstadt an der Ostküste der Dardanellen in der Provinz Çanakkale. Sie ist gleichzeitig Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises im Norden der Provinz. Die Stadt vereint knapp die Hälfte der Kreisbevölkerung (2018: 48 %). Von hier aus verkehrt eine Fähre über die Dardanellen nach Gelibolu.

Lapseki
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lapseki (Türkei)
Red pog.svg
Lapseki havadan.jpg
Basisdaten
Provinz (il): Çanakkale
Koordinaten: 40° 21′ N, 26° 41′ OKoordinaten: 40° 20′ 38″ N, 26° 41′ 1″ O
Einwohner: 13.126[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 286
Postleitzahl: 17 800
Kfz-Kennzeichen: 17
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 3 Mahalle
Bürgermeister: Eyüp Yılmaz (AKP)
Postanschrift: Gazi Süleyman Paşa Mahallesi,
Çanakkale Cd. No: 32
17800 Lapseki / Çanakkale
Website:
Landkreis Lapseki
Einwohner: 27.327[1] (2018)
Fläche: 821 km²
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km²
Kaymakam: Tahir Şahİn
Website (Kaymakam):
Lage von Lapseki

Der Ort liegt an der Stelle des antiken Lampsakos, von dem jedoch fast nichts mehr erhalten ist.

1235 fand hier das Kirchenkonzil von Lampsakos statt. Dabei haben die orthodoxen Patriarchate von Antiochien, Alexandria und Jerusalem die Wiederherstellung der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche beschlossen und Ioakim I., Erzbischof von Tarnowo, zum Patriarchen von Bulgarien geweiht.

Der Landkreis grenzt im Süden an den zentralen Landkreis (Merkez) Çanakkale und an den Kreis Çan sowie im Osten an den Kreis Biga. Im Norden bilden die Dardanellen die natürliche Grenze. Neben der Kreisstadt besteht der Kreis aus zwei weiteren Gemeinden (Belediye): Çardak (3.591) und Umurbey (2.497 Einw.). Zum Kreis gehören des Weiteren noch 40 Dörfer (Köy) mit einer durchschnittlichen Bevölkerung von 203 Bewohnern je Dorf. Adatepe ist mit 1.122 Einwohnern das größte. Die Bevölkerungsdichte des Kreises liegt unter dem Provinzdurchschnitt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 1. Juni 2019