Francofonte

italienische Gemeinde

Francofonte ist eine italienische Gemeinde im Freien Gemeindekonsortium Syrakus in der Region Sizilien mit 12.349 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019).

Francofonte
Wappen
Francofonte (Italien)
Francofonte
Staat Italien
Region Sizilien
Freies Gemeindekonsortium Syrakus (SR)
Lokale Bezeichnung Francufonti
Koordinaten 37° 14′ N, 14° 53′ OKoordinaten: 37° 14′ 0″ N, 14° 53′ 0″ O
Höhe 281 m s.l.m.
Fläche 73,95 km²
Einwohner 12.349 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 96015
Vorwahl 095
ISTAT-Nummer 089010
Volksbezeichnung Francofontesi
Schutzpatron Madonna della Neve
Website Francofonte

Lage und DatenBearbeiten

Francofonte liegt 65 km nordwestlich von Syrakus an der Ostseite des Monti Iblei. Die Einwohner leben hauptsächlich von Landwirtschaft, der Nahrungsmittelindustrie und der Produktion von Beton.

Die Nachbargemeinden sind Buccheri, Carlentini, Lentini, Militello in Val di Catania (CT) und Vizzini (CT).

 
Panorama

GeschichteBearbeiten

Die Gemeinde wurde in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts gegründet. Francofonte entstand um ein Kastell herum. Nördlich des heutigen Ortes soll einmal die Stadt Hydra gestanden haben.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Palagonia-Palast, heute das Rathaus
  • Pfarrkirche
  • Gravina-Palast, der Palast steht auf dem Grundriss des mittelalterlichen Kastells Salvatore.

Kultureller BezugBearbeiten

In der veristischen Oper Cavalleria rusticana von Pietro Mascagni wird Francofonte zitiert. Dorthin, so glaubt Mamma Lucia, sei ihr Sohn Turiddu gegangen, um Wein zu kaufen. Da Francofonte der einzige in dem Werk namentlich genannte Ort ist, lässt sich der unbekannte Handlungsort der Cavalleria rusticana dadurch räumlich der näheren Umgebung von Francofonte zuordnen.

BelegeBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Francofonte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien