Hauptmenü öffnen

Die Focke-Wulf Fw 55 war ein militärisches Schulflugzeug von Focke-Wulf.

Focke-Wulf Fw 55
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland:

Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich

Hersteller:

Focke-Wulf

Erstflug: 1932

Das Flugzeug entspricht bis auf Detail-Änderungen der von Walter Blume konstruierten Albatros L 102, die nach der Zwangsfusion der Albatros Flugzeugwerke mit Focke-Wulf als Fw 55 weiterproduziert wurde. Es war ein abgestrebter Hochdecker in Gemischtbauweise mit starrem Normalfahrwerk. Als Antrieb kam ein Argus As 10C mit 240 PS zum Einsatz. Die Zwei-Mann-Besatzung saß in offenen Sitzen hintereinander. Das Leitwerk besaß ein hinter der Höhenflosse angeordnetes Seitenruder, ein typisches Blume-Konstruktionsmerkmal, das später bei einigen Arado-Konstruktionen ebenfalls Anwendung fand.

Die Fw 55 L war die Land-, die Fw 55 W die Seeausführung mit zwei Schwimmern und kleinem Extraflügel.

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten (Fw 55 L)
Besatzung 2
Spannweite 13,10 m
Länge 9,10 m
Höhe 2,66 m
Flügelfläche 22,45 m²
Leermasse 800 kg
max. Startmasse 1225 kg
Antrieb ein Argus As 10C mit 240 PS (177 kW)
Höchstgeschwindigkeit 213 km/h
Reisegeschwindigkeit 195 km/h
Landegeschwindigkeit 80 km/h
Dienstgipfelhöhe 5400 m
Reichweite 550 km

LiteraturBearbeiten