Hauptmenü öffnen

Die Focke-Wulf Fw 42 war ein Flugzeugprojekt für einen geplanten Bomber der Reichswehr.

Focke-Wulf Fw 42
Focke-Wulf Fw 42.png
Typ: Bomber
Entwurfsland:

Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich

Hersteller:

Focke-Wulf

Erstflug:
Indienststellung:
Stückzahl: 1 Attrappe

GeschichteBearbeiten

Einer Ausschreibung des Luftkommandoamtes der Reichswehr folgend entwickelte Focke Wulf 1929 eine der eigenwilligsten Flugzeugkonstruktion jener Jahre. In Anlehnung an die Focke-Wulf F 19 entstand der Entwurf eines Bombers in Entenbauweise. Obwohl die Fw 42 nach den Berechnungen gute Leistungen versprach und mehrere gebaute Windkanalmodelle stabile Konfigurationen aufzeigten, fand sie keine Zustimmung seitens der Reichswehr. Lediglich der Auftrag zum Bau einer Attrappe in Originalgröße inklusive Waffenständen wurde durch Diplom-Ingenieur Roluf Lucht vom Verkehrsministerium erteilt. Diese Attrappe wurde neben dem Auftraggeber auch von mindestens einer ausländischen Kommission besichtigt.

Nachdem kein Bauauftrag erfolgte, wurde das Projekt eingestellt.

Technische DatenBearbeiten

Werte teils berechnet, teils im Projekt geschätzt

Kenngröße Daten
Besatzung 6
Länge 19,80 m
Spannweite 25,00 m
Höhe 4,30 m
Flügelfläche 108 m²
Flügelstreckung 5,8
Leermasse 5600 kg
Rüstmasse 6500 kg
Startmasse 8500–9000 kg
Höchstgeschwindigkeit 300–310 km/h
Gipfelhöhe 5000–6000 m
Reichweite 1200–1800 km
Triebwerke 2 × 6-Zylinder-Reihenmotor BMW IV
Bewaffnung 1000 kg Bombenlast

LiteraturBearbeiten

  • Dieter Herwig, Heinz Rode: Geheimprojekte der Luftwaffe 1935–1945. Band 2: Strategische Bomber. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 978-3613017887, S. 19f.
  • Heinz J. Nowarra: Die deutsche Luftrüstung 1933–1945. Band 2, Bernard & Graefe Verlag, Koblenz 1993, ISBN 3-7637-5466-0, S. 52.
  • Focke-Wulf Fw 42 In: Luftfahrt International 16. Publizistisches Arhiv Pawlas, Nürnberg 1976, S. 2473–2480, inklusive Bildern, Daten.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Focke-Wulf Fw 42 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien