Hauptmenü öffnen

Fabian Schönheim

deutscher Fußballspieler

Fabian Schönheim (* 14. Februar 1987 in Kirn) ist ein deutscher Fußballspieler.

Fabian Schönheim
1.FC Union Berlin - 1.FC Kaiserslautern 0-0 (16627904059).jpg
Fabian Schönheim (2015)
Personalia
Geburtstag 14. Februar 1987
Geburtsort KirnDeutschland
Größe 191 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1993–1997 FSV Rehborn
1997–1998 SG Desloch-Jeckenbach
1998–2001 FSV Rehborn
2001–2005 1. FC Kaiserslautern
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2008 1. FC Kaiserslautern II 20 (1)
2005–2008 1. FC Kaiserslautern 47 (2)
2009–2011 SV Wehen Wiesbaden 74 (4)
2009–2011 SV Wehen Wiesbaden II 1 (0)
2011–2012 1. FSV Mainz 05 1 (0)
2011–2012 1. FSV Mainz 05 II 10 (0)
2012–2019 1. FC Union Berlin 118 (5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006–2009 Deutschland U21 10 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Schönheims Fußballlaufbahn begann beim FSV Rehborn. Dort spielte er von 1993 bis 1997 und – nach einem einjährigen Gastspiel beim SG Desloch-Jeckenbach – von 1998 bis 2001. 2001 kam er als Jugendspieler zum 1. FC Kaiserslautern. In der Saison 2005/06 gab er am 22. Oktober 2005 sein Debüt in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach. Sein erstes und bisher einziges Tor in der Bundesliga erzielte er auf dem Betzenberg am 7. Februar 2006 gegen den 1. FC Köln zum 2:2-Endstand. Zur Rückrunde der Saison 2008/09 wechselte Schönheim zum SV Wehen Wiesbaden, mit dem er aus der 2. Bundesliga abstieg. Zur Saison 2009/10 wurde er Mannschaftskapitän, Wiesbaden belegte am Ende den 15. Platz der 3. Liga.

Zur Saison 2011/12 wechselte Schönheim zum Bundesligisten 1. FSV Mainz 05. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.[1]

Zur Saison 2012/13 verpflichtete ihn der Zweitligist 1. FC Union Berlin zunächst für ein Jahr auf Leihbasis.[2] Im Anschluss an die Spielzeit nutzte der Verein seine Kaufoption und gab Schönheim einen Vertrag bis 2015, der im August 2014 bis Ende Juni 2019 verlängert wurde.[3][4] Nach dem Aufstieg in die Bundesliga in der Saison 2018/19 verließ Schönheim den Verein mit seinem Vertragsende.[5] Er absolvierte 118 Zweitligaspiele, in denen er 5 Tore erzielte. Im Aufstiegsjahr kam er, auch aufgrund von Verletzungen, zu keinem Einsatz.

NationalmannschaftBearbeiten

Am 15. August 2006 debütierte Schönheim in der deutschen U-21-Nationalmannschaft. Beim Spiel gegen die Niederlande stand er in der Startaufstellung.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mainz 05 verpflichtet Fabian Schönheim. auf mainz05.de (5. Juni 2011)
  2. 1. FC Union Berlin leiht Fabian Schönheim aus. auf fc-union-berlin.de (26. Juni 2012)
  3. 1. FC Union Berlin verlängert mit Fabian Schönheim. auf fc-union-berlin.de (28. April 2013)
  4. 1. FC Union Berlin e.V. bindet Fabian Schönheim langfristig auf fc-union-berlin.de (1. August 2014)
  5. Torrejón, Schönheim und Zejnullahu verlassen Union, fc-union-berlin.de, 29. Mai 2019, abgerufen am 1. Juni 2019.