FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2013

Die FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2013 war die siebte Austragung des Weltmeisterschaftsturniers für Männer im Beachsoccer, welche von der FIFA organisiert wird. Zum ersten Mal wurde die Beachsoccer-Weltmeisterschaft in Tahiti und insgesamt zum vierten Mal überhaupt außerhalb Brasiliens ausgetragen. Sie fand vom 18. bis 28. September 2013 in Papeete statt und war damit der erste FIFA-Wettbewerb, der in einem pazifischen Land ausgetragen wurde.[1]

FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2013
2013 FIFA Beach Soccer World Cup
Anzahl Nationen 16
Weltmeister RusslandRussland Russland (2. Titel)
Austragungsort Tahiti Tahiti
Eröffnungsspiel 18. September 2013
Endspiel 28. September 2013
Spiele 32
Tore 243 (⌀: 7,59 pro Spiel)
Zuschauer 109.650 (⌀: 3.427 pro Spiel)
Torschützenkönig Russland Dmitri Schischin (11 Tore)
Bester Spieler Brasilien Bruno Xavier
Bester Torhüter Spanien Dona
Gelbe Karten 82 (⌀: 2,56 pro Spiel)
Gelb-Rote Karten (⌀: 0,16 pro Spiel)
Rote Karten (⌀: 0,09 pro Spiel)

QualifikationBearbeiten

Europa

Die Qualifikation fand in Moskau, Russland vom 1. bis 8. Juli 2012 statt. Es nahmen 24 Mannschaften teil, die die vier Endrundenplätze ausspielten.

Südamerika Die Qualifikation fand vom 10. bis 17. Februar 2013 in Provinz San Luis, Argentinien statt.

Afrika Die Qualifikation fand vom 22. bis 26. Mai 2013 in El Jadida, Marokko statt.

Asien Die Qualifikation fand vom 22. bis 26. Januar 2013 in Doha, Katar statt.

Nord- und Mittelamerika Die Qualifikation fand vom 8. bis 12. Mai 2013 in Nassau, Bahamas statt. Es nahmen zehn Mannschaften am Qualifikationsturnier teilnehmen, wovon sich die beiden Finalisten für die Weltmeisterschaft qualifizierten

Ozeanien Die Qualifikation fand vom 5. bis 7. August 2013 in Papeete, Tahiti statt.

TeilnehmerBearbeiten

Für die Endrunde qualifizierten sich letztlich folgende 16 Nationalmannschaften aus den jeweiligen Kontinentalverbänden:

4 aus Europa Niederlande  Niederlande Russland  Russland Spanien  Spanien Ukraine  Ukraine
3 aus Südamerika Argentinien  Argentinien Brasilien  Brasilien Paraguay  Paraguay
2 aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik El Salvador  El Salvador Vereinigte Staaten  USA
2 aus Afrika Senegal  Senegal Elfenbeinküste  Elfenbeinküste
3 aus Asien Iran  Iran Japan  Japan Vereinigte Arabische Emirate  VA Emirate
2 aus Ozeanien Tahiti  Tahiti (GG) Salomonen  Salomonen

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Spanien  3  3  0  0 014:800  +6 09
 2. Tahiti  Tahiti  3  2  0  1 010:900  +1 05
 3. Vereinigte Staaten  USA  3  1  0  2 013:140  −1 03
 4. Vereinigte Arabische Emirate  VA Emirate  3  0  0  3 008:140  −6 00
19. September
Spanien USA 5:4
Tahiti VA Emirate 3:2
21. September
VA Emirate Spanien 2:5
USA Tahiti 3:5 n. V.
23. September
VA Emirate USA 4:6
Tahiti Spanien 2:4

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Argentinien  Argentinien  3  2  0  1 017:110  +6 06
 2. El Salvador  El Salvador  3  2  0  1 013:110  +2 06
 3. Salomonen  Salomonen  3  1  0  2 013:150  −2 03
 4. Niederlande  Niederlande  3  1  0  2 006:120  −6 02
19. September
Argentinien El Salvador 4:1
Niederlande Salomonen 0:2
21. September
Salomonen Argentinien 5:8
El Salvador Niederlande 5:1
23. September
Salomonen El Salvador 6:7
Niederlande Argentinien 5:5 n. V., 4:3 i. E.

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Brasilien  Brasilien  3  3  0  0 016:600 +10 09
 2. Iran  Iran  3  1  0  2 008:100  −2 03
 3. Ukraine  Ukraine  3  1  0  2 009:110  −2 03
 4. Senegal  Senegal  3  1  0  2 011:170  −6 03
18. September
Senegal Ukraine 5:4
Brasilien Iran 4:1
20. September
Iran Senegal 5:3
Ukraine Brasilien 2:4
22. September
Iran Ukraine 2:3
Brasilien Senegal 8:3

Gruppe DBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Russland  Russland  3  3  0  0 013:600  +7 08
 2. Japan  Japan  3  2  0  1 008:800  ±0 05
 3. Paraguay  Paraguay  3  1  0  2 014:130  +1 03
 4. Elfenbeinküste  Elfenbeinküste  3  0  0  3 011:190  −8 00
18. September
Paraguay Elfenbeinküste 10:6
Russland Japan 4:1
20. September
Japan Paraguay 3:1
Elfenbeinküste Russland 2:5
22. September
Japan Elfenbeinküste 4:3 n. V.
Russland Paraguay 4:3 n. V.

FinalrundeBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
25. September        
 Spanien  Spanien  2
27. September
 El Salvador  El Salvador  1  
 Spanien  Spanien  2 1
25. September
   Brasilien  Brasilien  1  
 Brasilien  Brasilien  4
28. September
 Japan  Japan  3  
 Spanien  Spanien  1
25. September
   Russland  Russland  5
 Argentinien  Argentinien  1
27. September
 Tahiti  Tahiti  6  
 Tahiti  Tahiti  3 3. Platz
25. September
   Russland  Russland  5  
 Russland  Russland  6  Brasilien  Brasilien  7 (1)2
 Iran  Iran  5    Tahiti  Tahiti  7 (0)
28. September

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg nach Penalty-Schießen

AuszeichnungenBearbeiten

SchiedsrichterBearbeiten

Verband Schiedsrichter Jahrgang
AFC Vereinigte Arabische Republik  Ebrahim Almansory 1973
Malaysia  Suhaimi Mat Hassan 1976
Usbekistan  Baxtiyor Namazov 1974
Thailand  Suwat Wongsuwan 1979
CAF Tunesien  Bessem Boubaker 1975
Madagaskar  Said Hachim 1979
Marokko  Driss Lamghaidar 1982
CONCACAF Mexiko  Miguel Aguilar 1976
Panama  Gumercindo Batista 1980
El Salvador  Oscar Velasquez 1975
CONMEBOL Chile  Patricio Blanca 1981
Ecuador  Jose Cortez 1973
Peru  Micke Palomino 1981
Argentinien  Mariano Romo 1981
Brasilien  Felipe Varejao 1983
OFC Salomonen  Hugo Pado 1980
UEFA Turkei  Serdar Akcer 1979
Russland  Alexander Berjoskin 1980
Spanien  Ruben Eiriz 1979
Italien  Gionni Matticoli 1975
Niederlande  Michael Medina 1984
Belgien  Emmanuel Vocaleb 1976
Polen  Tomasz Winiarczyk 1983
Schweiz  Christian Zimmermann 1976

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beach Soccer erklimmt in Tahiti neue Höhen. FIFA, 30. September 2013, abgerufen am 30. Oktober 2013.