Extraliga (Slowakei) 2015/16

Logo Tipsport Extraliga (Slowakei).png Tipsport Extraliga
◄ vorherige Saison 2015/16 nächste ►
Meister: HK Nitra
Absteiger: HK 36 Skalica (Rückzug)
• Extraliga  |  1. Liga ↓  |  2. Liga ↓↓

Die Spielzeit 2015/16 war die 23. reguläre Austragung der höchsten slowakischen Eishockeyspielklasse, der Tipsport Extraliga. Wie in der Vorsaison nahmen elf Mannschaften am Spielbetrieb teil, wobei die slowakische U20-Nationalmannschaft als HK Orange 20 erneut außer Wertung spielte. Slowakischer Meister wurde der HK Nitra, der im Playoff-Finale den HC 05 Banská Bystrica mit 4:2 Siegen in der Best-of-Seven-Serie bezwang. Der HK 36 Skalica stellte im Februar 2016 den Spielbetrieb ein und zog sich nach Saisonende in die zweitklassige 1. Liga zurück.

TeilnehmerBearbeiten

Klub Standort Stadion Kapazität Gründungsjahr
HC 05 Banská Bystrica Banská Bystrica Zimný štadión Banská Bystrica 3.500 1922
ŠHK 37 Piešťany Piešťany Zimný štadión Piešťany 3.500 1937
HC Košice Košice Steel Aréna 8.378 1920
MHC Mountfield Martin Martin Zimný štadión Martin 4.200 1932
HK Nitra Nitra Nitra aréna 5.300 1926
HK Poprad Poprad Zimný štadión Poprad 4.500 1929
HK 36 Skalica Skalica HantAréna 4.095 1936
HC Dukla Trenčín Trenčín Zimný štadión Pavla Demitru 6.150 1962
HKm Zvolen Zvolen Zimný štadión Zvolen 6.390 1927
MsHK DOXXbet Žilina Žilina Zimný štadión Žilina 6.328 1925
HK Orange 20 Bratislava Zimný štadión Vladimíra Dzurillu 3.500 2007

ModusBearbeiten

In der Hauptrunde absolvieren jede der zehn regulären Mannschaften insgesamt 56 Spiele. Die acht bestplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wird. Neben den regulären Teilnehmern tritt zudem die slowakische U20-Nationalmannschaft als Gastmannschaft unter dem Namen HK Orange 20 gegen jeden Ligateilnehmer in Hin- und Rückspiel an, wobei die Partien des HK Orange 20 außer Wertung bleiben. Die beiden Letztplatzierten der Hauptrunde müssen in der Relegation gegen die beiden Finalisten der 1. Liga antreten.

Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhält jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime bzw. Shootout zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime bzw. Shootout gibt es einen Punkt und bei einer Niederlage nach der regulären Spielzeit null Punkte.

HauptrundeBearbeiten

Im Februar 2016 zog sich der HK 36 HANT Skalica aus der Extraliga zurück, da der Klub aufgrund finanzieller Probleme keine konkurrenzfähige Mannschaft mehr stellen konnte.[1] Alle Spiele des Klubs wurden annulliert, so dass sich die Gesamtspielzahl je Teilnehmer auf 50 verringerte.

TabelleBearbeiten

Quelle: hockeyslovakia.sk[2]

Mannschaft Sp S OTS OTN N Torv. Pkt
1. HC Košice 50 28 9 4 9 156:085 106
2. HK Nitra 50 30 3 1 16 160:129 97
3. HKm Zvolen 50 24 7 6 13 171:131 89
4. HC 05 Banská Bystrica 50 25 4 5 16 155:115 88
5. HK Dukla Trenčín 50 16 7 7 20 114:143 69
6. HK Poprad 50 18 3 11 18 139:149 68
7. MsHK DOXXbet Žilina 50 18 4 6 22 117:138 68
8. MHC Martin 50 14 4 5 27 106:126 55
9. ŠHK 37 Piešťany 50 11 7 4 28 115:156 51
HK Orange 20 18 1 1 0 16 022:083 5
HK 36 HANT Skalica 0 0 0 0 0 000:000 0

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: hockeyslovakia.sk[3]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Kamil Brabenec Zvolen 55 19 39 58 +16 62
Juraj Majdan Banská Bystrica 54 22 31 53 +26 28
Lukáš Hvila Banská Bystrica / Poprad 49 29 18 47 +1 20
Radovan Puliš Zvolen 44 22 24 46 +10 61
Jan Semorád Zvolen 54 22 23 45 +17 66
Peter Bartoš Košice 54 19 26 45 +26 26
Pavel Klhufek Zvolen 55 19 25 44 +13 38
Jakub Ručkay Piešťany 55 15 29 44 +1 32
David Laliberté Nitra 37 19 23 42 +18 18
Tibor Varga Martin / Košice 54 17 25 42 +1 18
Arne Kroták Poprad 49 14 27 41 +8 83

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: hockeyslovakia.sk[4]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit, GT =Gegentore, GTS = Gegentorschnitt, Sv% = Fangquote; Fett: Bestwert

Spieler Team Sp Min S N SaT GT GTS SVS Sv% SO
Marcel Melicherčík Košice 27 1529:01 20 6 583 41 1,61 542 92,97 2
Jason Bacashihua Banská Bystrica 40 2387:12 22 14 1128 83 2,09 1045 92,64 5
Michal Valent Nitra 46 2718:32 29 13 1472 101 2,23 1371 93,14 2
Michal Dzubina Martin 50 2887:12 18 27 1324 108 2,24 1216 91,84 7
Matúš Kostúr Poprad 48 2854:04 19 24 1374 118 2,48 1256 91,41 3
Tomáš Tomek Žilina 52 2982:21 21 26 1563 124 2,49 1439 92,07 5
Samuel Baroš Zvolen 53 3122:00 29 19 1595 135 2,59 1460 91,54 3
Patrik Rybár Piešťany 36 2110:30 13 18 1379 92 2,62 1287 93,33 2
Jan Chábera Trenčín 49 2766:53 22 25 1465 121 2,62 1344 91,74 4

Play-offsBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 HC Košice 4        
8 MHC Martin 0  
1 HC Košice 2
  4 HC 05 Banská Bystrica 4  
4 HC 05 Banská Bystrica 4
5 HK Dukla Trenčín 1  
2 HK Nitra 4
  4 HC 05 Banská Bystrica 2
2 HK Nitra 4    
7 MsHK DOXXbet Žilina 0  
2 HK Nitra 4
  3 HKm Zvolen 3  
3 HKm Zvolen 4
  6 HK Poprad 1  

ViertelfinaleBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

  • HC Košice – HC 05 Banská Bystrica 2:4 (1:3, 1:5, 2:1 n. P., 2:3, 3:2 n. P., 1:4)
  • HK Nitra – HKm Zvolen 4:3 (4:1, 2:3 n. V., 5:2, 0:1, 2:5, 5:2, 4:0)

FinaleBearbeiten

  • HK Nitra – HC 05 Banská Bystrica 4:2 (3:1, 3:2, 3:5, 2:4, 6:4, 3:2 n. P.)

Meistermannschaft des HK NitraBearbeiten

Slowakischer Meister

HK Nitra
Torhüter: Michal Valent, Vlastimil Lakosil

Abwehrspieler: Jameson Milam, Dušan Milo, Peter Ordzovenský, Peter König, Branislav Mezei, Justin Baker, Filip Kuzma, Peter Podhradský

Stürmer: Radoslav Macík, Judd Blackwater, Filip Bajtek, Matt Beca, David Laliberté, Miroslav Pupák, Henrich Ručkay, Juraj Štefanka, Tibor Kutálek, Edmund Piačka, Matej Bene, Petr Stloukal, Marek Slovák

Trainerstab: Antonín Stavjaňa, Andrej Kmeč

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: eliteprospects.com[5]

Spieler Team Sp T V Pkt SM
David Laliberté HK Nitra 17 7 14 21 30
Marek Slovák HK Nitra 17 4 14 18 14
Roman Tománek HC Banska Bystrica 17 9 7 16 4
Judd Blackwater HK Nitra 15 9 5 14 45
Tibor Kutálek HK Nitra 16 9 5 14 4
Jason Bast HC Banska Bystrica 17 6 7 13 4
Petr Obdrzalek HKM Zvolen 12 5 7 12 0
Juraj Majdan HC Banska Bystrica 17 3 9 12 8

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: eurohockey.com[6]

Spieler Team Sp Min GTS Sv% SO
Jan Chábera Dukla Trenčín 5 311 1,54 95,4 1
Vlastimil Lakosil HK Nitra 5 240 1,74 94,1 1
Jason Bacashihua HC 05 Banská Bystrica 17 1057 1,76 93,9 3
Tomáš Halász HC Košice 6 314 2,29 91,4 0
Marcel Melicherčík HC Košice 5 309 2,33 89,7 0
Michal Valent HK Nitra 15 802 2,39 92,7 1
Samuel Baroš HKm Zvolen 12 670 2,69 91,1 2
Tomáš Tomek MsHK Žilina 4 248 3,38 91,1 0

RelegationBearbeiten

An der Relegation zwischen Extraliga und 1. Liga sollten ursprünglich die beiden Letztplatzierten der Extraliga sowie die beiden Finalteilnehmer der 1. Liga teilnehmen. Aufgrund des Rückzugs des HK 36 Skalica nahm nur eine Extraliga-Mannschaft an der Relegation teil. Der ŠHK 37 Piešťany verblieb als Zweitplatzierte in der Extraliga, während der HC Nové Zámky in diese aufstieg.

Mannschaft Sp S SNV NNV N Tore Pkt
1. HC Nové Zámky 8 4 0 1 3 26:22 13
2. ŠHK 37 Piešťany 8 2 3 0 3 23:25 12
3. HC 46 Bardejov 8 3 0 2 3 17:19 11

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Project: Martin Formánek: HK 36 Skalica withdrew from Extraliga - Eurohockey.com. In: eurohockey.com. 16. Februar 2016, abgerufen am 18. Februar 2016 (englisch).
  2. Celkové — I. Základná časť
  3. Produktivita
  4. Percentuálna úspešnosť zásahov
  5. 2015-2016 Postseason Player Stats
  6. Statistics Extraliga (SVK) 2015-2016