Hauptmenü öffnen

Eldagsen (Petershagen)

Ortsteil von Petershagen

Eldagsen ist ein Stadtteil von Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke in Ostwestfalen.

Eldagsen
Koordinaten: 52° 23′ 11″ N, 8° 56′ 27″ O
Höhe: 46 m ü. NN
Fläche: 5,55 km²
Einwohner: 1110 (31. Dez. 2008)
Bevölkerungsdichte: 200 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1973
Postleitzahl: 32469
Vorwahl: 05707
Karte
Lage von Eldagsen in Petershagen

GeographieBearbeiten

Er liegt nördlich des Forstes Heisterholz und der Ösper. Im Süden und Osten grenzt Eldagsen an den Stadtteil Kernstadt, im Norden an den Stadtteil Ovenstädt und den Landkreis Nienburg und im Westen an den Stadtteil Maaslingen. Neben dem Ortskern entlang der Dorfstraße gibt es nach Norden einige weitere Siedlungen in der Heide, außerdem das Neubaugebiet Osterhope.

Eldagsen liegt am Radwanderweg Mühlenroute und am Fernradweg Weserradweg.

GeschichteBearbeiten

Bis zur kommunalen Neugliederung am 1. Januar 1973 war Eldagsen eine selbstständige Gemeinde mit einer Gesamtfläche von rund 5,55 km² sowie 817 Einwohnern (31. Dezember 1972)[1] und gehörte zum Amt Petershagen. Eldagsen hatte am 31. Dezember 2008 1110 Einwohner.

PolitikBearbeiten

Die Belange der Bevölkerung von Eldagsen werden gegenüber Rat und Verwaltung der Stadt Petershagen seit 1973 durch einen Ortsvorsteher vertreten, der aufgrund des Wahlergebnisses vom Rat der Stadt Petershagen gewählt wird.

Helma Owczarski ist Ortsbürgermeisterin.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Eldagsen besitzt eine eigene Grundschule am westlichen Ortsrand und eine Reithalle. Geschäfte, Post und Banken haben sich mit der Zeit weitgehend in die Kernstadt von Petershagen verlegt.

Die Kulturgemeinschaft Eldagsen versucht, die Termine der zahlreichen Eldagser Vereine zu koordinieren.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X, S. 117.