Dieter Hörner

deutscher Politiker (CDU)

Dieter Hörner (* 23. April 1941 in Edenkoben; † 23. Mai 2014 in Landau) war ein deutscher Politiker (CDU).

Leben und BerufBearbeiten

Nach dem Besuch der Volksschule und dem Progymnasium legte Dieter Hörner 1957 die Mittlere Reife ab. Danach folgte von 1960 bis 1962 ein Volontariat als Journalist. Anschließend war er bis 1964 als Redakteur der Zeitung Die Rheinpfalz in Landau beschäftigt. Seit 1964 war Hörner freier Journalist und Korrespondent der Deutschen Presse-Agentur, von 1971 bis 1983 freier Journalist und Geschäftsführer des Vereins Südliche Weinstraße in Landau. Ab 1988 bis zu seinem Tod war er Präsident des Vereins. Er war außerdem Mitinhaber eines Verlages.[1]

Politische KarriereBearbeiten

Dieter Hörner war von 1972 bis 1976 Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Landau-Land und von 1977 bis 1989 Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Offenbach. In vier Wahlperioden (15. August 1981 bis 19. Mai 1996) gehörte er dem rheinland-pfälzischen Landtag an. Er rückte in der 9. Wahlperiode für Dieter Ziegler nach. In weiteren drei Wahlperioden (9.–11.) war Hörner Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten, in der 10. und 12. Wahlperiode gehörte er zusätzlich dem Medienpolitischen Ausschuss an, davon in der 12. Wahlperiode als stellvertretender Vorsitzender. In der 9. Wahlperiode gehörte er dem Untersuchungsausschuss Wein und in der 11. Wahlperiode dem Untersuchungsausschuss Firma Pieroth an.

Er war Vorsitzender der CDU-Fraktion des Verbandsgemeinderats Offenbach und Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Offenbach. Von 1989 bis 2004 war Hörner Ortsbürgermeister von Bornheim.

Sonstiges EngagementBearbeiten

Er war von 1974 von 1996 Mitglied im Rundfunkrat des SWF, Vorsitzender des Kuratoriums Deutsche Weinstraße, Präsident des Rotary-Clubs Bad Bergzabern, Präsident des ersten Deutschen Weinlehrpfads in Schweigen und Gründungsvorsitzender der Aktion Pfalz Storch. 1985, also während seiner Tätigkeit im Rundfunkrat, hatte er die Idee zum Erlebnistag Deutsche Weinstraße, dessen großer Erfolg ab 1987 zur Tradition wurde. Hörner war darüber hinaus als Vorsitzender des Pfälzischen Journalistenverbands aktiv.

EhrungenBearbeiten

  • Bundesverdienstkreuz am Bande (1990)
  • Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (1997)
  • Wappenschild des Landkreises Südliche Weinstraße (2000)
  • ödp-Umweltpreis (2003)

Literatur, WeblinksBearbeiten

  • Der Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Die Stellvertreter des freien Volkes: Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015. 2016, ISBN 3-658-04751-8, S. 312–313.
  • 3 Traueranzeigen im Mannheimer Morgen (mit Bild)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dieter Hörner überraschend gestorben: Eine Ära ist zu Ende gegangen. In: Pfalz-Express. (pfalz-express.de [abgerufen am 16. April 2017]).